Fortschritt, Holocaust


Gesellschaftsmagazin

Fortschritt - Holocaust

Manipulationen mit den Begriffen werden erst aufgrund fehlender Sachkenntnis möglich.
Holocaust seit v. Chr., aus dem griechischen für „vollständig Verbranntes“


"Seine Hoffnung galt vor allem der jungen Generation, von der er erwartete, dass sie unvoreingenommen und unbelastet von der Geschichte des Dritten Reichs an die politischen Fragen unserer Tage herangehen würde."

FORTSCHRITT
die Vergötzung

Liebe ist Leben
aber was bedeutet Liebe?

-
in unserer oberflächlichen Fun-Gesellschaft?
- bei den visuellen, überinformierten Subjekten, mit ihrer Fortschritt-Gläubigkeit?

Ist es Fortschritt?
Wenn

Theater-, Film- und Romanautoren vermehrt soziale Randschichten, oder die einseitige Dar-stellung der deutschen Geschichte bis 1944, durch die Unterdrückung der bedeutenden wissenschaftlichen Leistungen, zum Thema nehmen ?

Ist es Fortschritt?
Wenn

Marxisten (Stalinisten,
Kommunisten, Sozialisten),
ihre politischen Gegner
, mehr als
70 Millionen anders Denkende,
für "ihre gute Fortschritt-Sache" im 20. Jahrhundert ermordeten?

(Die deutschen Genossen verdrängen noch heute die historischen Fakten, u.a. Dank der "Holocaust-Industrie")

Ist es Fortschritt?
Wenn
verunsicherte Massen mit dem ihnen unbekann-ten Begriff Fortschritt politisch manipuliert werden?

Ist es Fortschritt?
Wenn
Kinder im Fortschritt Plastik-Spielzeug-Müll ersticken und später ihre farbigen Fortschritt-"Handys" jährlich erneuern und
halbjährlich ihre Fortschritt-"Plastik"-Sportschuhe ?

Ist es Fortschritt?
Wenn
über 90 % der 12 bis 14 jährigen Kinder bereits
Fortschritt-Hardcore Pornos gesehen haben.

Ist es Fortschritt?
Wenn
durch Fortschritt-TV und Spielekonsulen
ca. 80 % unser Jugendlichen 40 bis 30 % weniger Neuronen (Nervenzellen im Gehirn) haben.

Ist es Fortschritt?
Wenn die Gewalt an Fortschritt- Schulen
zunimmt.

Ist es Fortschritt?
Wenn die viehische (nicht die tierische) Fortschritt-
Sofort-Begattung gehuldigt wird.

Ist es Fortschritt?
Wenn die
häufigste Todesursache für Männer im mittleren Alter in der Fortschritt USA MORD ist.

(Auszug -A. H. Ellental, 1989/2008)


Dieses Bezugnehmen auf den Holocaust
ist eigentlich eine offizielle propagandistische Indoktrination, die unaufhörlich Schlagworte sowie eine falsche Weltsicht hervorbringt und tatsächlich keineswegs darauf abzielt, die Vergangenheit zu verstehen, sondern darauf, die Gegenwart zu manipulieren.

Boas Evron, israelischer Autor.

 
FORTSCHRITT

"Wird Fortschritt gleichgesetzt der Erlösung
als transzendenten Eingriff schlechthin,
so büßt er, mit der Zeitdimension, jede
faßliche Bedeutung ein und verflüchtigt
sich in geschichtslose Theologie.

Wird er aber in die Geschichte mediatisiert,
so droht deren Vergötzung und, in der Realität, der Widersinn, das sei bereits Fortschritt,
was ihn inhibiert.

Die Fetischisierung des Fortschritts
bekräftigt dessen Partikularität,
seine Begrenzung auf Techniken."

Fortschritt: Auszug Th. Adorno


The Holocaust
(Begriff aus dem gr. ca. 200 v. Chr.)

eine von der Ideologie geprägte Darstellung.

In diesem Text steht der Begriff
"Massenvernichtung der Juden durch die Nazis"
für den eigentlichen historischen Vorgang,


Bei seiner Rückkehr von einer Reise in die Vereinigten Staaten berichtete der angesehene israelische Journalist Danny Rubinstein:
»Nach Ansicht der meisten Leute im jüdischen Establishment ist es sehr wichtig, immer wieder die äußeren Gefahren zu betonen, denen Israel sich gegenübersieht ... Das jüdische Establishment in Amerika braucht Israel lediglich als Opfer des grausamen arabischen Angriffs. Für ein solches Israel kann man Unterstützung, Spender, Geld gewinnen ...
Jeder kennt die offiziellen Zahlen der Beiträge, die vom United Jewish Appeal in Amerika gesammelt werden, wo man den Namen Israels verwendet und wo etwa die Hälfte der Summe nicht an Israel geht, sondern an die jüdischen Organisationen in Amerika.
»Kann es einen größeren Zynismus geben?«


Obwohl meine Eltern (KZ-Insassen) bis zu ihrem Todestag die Vergangenheit jeden Tag aufs neue erlebten, verloren sie gegen Ende ihres Lebens das Interesse an dem Holocaust - als öffentliches Schauspiel. Die Geschichten der »Überlebenden des Holocaust« - alle waren KZ-Insassen, alle Helden des Widerstands gewesen - bildeten zu Hause eine ganz besondere Quelle der Erheiterung.

Vor langer Zeit hat John Stuart Mill erkannt, daß Wahrheiten, die nicht ständig hinterfragt werden, schließlich »nicht länger als Wahrheit wirken, weil sie durch Übertreibung zur Unwahrheit werden«.

Norman G. Finkelstein


"Mir scheint, der Holocaust wird verkauft,
er wird nicht gelehrt."

Rabbi Arnold Jacob Wolf,
Hillel-Direktor an der Yale University

Fortschritt 2007 ?
"Aufzucht von Menschenmaterial"
- siehe Google -
Das Unwort des Jahres 2007 im Stern




DIE TRAUER
um die ermordeten Menschen, Juden, deutsche Frauen, Kinder und Grosseltern durch den angloamerikanischen Bombenterror, Antikommunisten (Antimarxisten) und andere Gruppen im 20. Jahrhundert muß wach gehalten werden und darf durch keine "Industrie" von Schwindlern, Geschäftemachern und keine opportunistischen Politiker wider den Leiden und Gedenken an die Toten und ihre Familien, gestört werden.

EINE GEDENKSTÄTTE
à la Fußballfelder in Berlin-Mitte mit Hollywoodeffekt?
Oder ein Schinkelbau, eine Neue Wache II,
Unter den Linden, zu Ehren der Toten,
in der menschliche Wesen, zum Trauern und Nachdenken, verweilen können, das ist eine Frage der Menschlichkeit,
eine Frage des 21. Jahrhunderts.

Alfons H. Ellental - 2002


DEUTSCHE FORTSCHRITT REGIERUNG
Eine deutsche Fortschritt Regierung, ohne Führungsqualitäten, manipulierte Deutschland
in 5 Jahren (2003), in ein nie dagewesenes wirtschaftliches Chaos. Jahrzehntelange Beitragszahler, Pflichtversicherte, die Deutschland mitaufbauten, werden um ihre Erträge gebracht, sie erhalten sozialistische PR-Sprüche und
Durchhalte-Parolen.

Diese Fortschritt Regierungmanschaft befürwortete eine gigantische Beton-Stätte, in Berlin-Mitte, nur für die jüdischen Opfer im 2. Weltkrieg — Dank
der Holocaust-Industrie

ZUM TRAUERN?
Oder als Betonierung der Holocaust Ideologie, als Betonlast für die Deutschen 2004, die an den Verbrechen im Dritten Reich nicht beteiligt waren.

DIE PISA STUDIE

Deutsche mit eingeschränktem Nationalstolz, schwachen PISA Werten, mit Fortschritt Gläubigkeit und Holocaust-Traumatisierung können ein Resultat derartiger verfehlter, raelitätsfremder Politik sein.

Glücklich sind die großen deutschen Familien jüdischen Glaubens die noch überlebende Nachkommen haben und verhindern können, daß ihr Name in dieser überdimensionalen Fortschritt Stätte der Betonklötze, eingetragen wird. Sie sind Menschen geblieben, Deutsche jüdischen Glaubens, sie trauern und gedenken ihren Nächsten und allen Opfern des 2. Weltkrieges
in Trauerstätten, die den Namen verdient haben.

Diese gigantische Betonklotzstätte in Berlin,
im Vergleich mit der von Albert Speer
geplanten gigantischen,
nationalsozialistischen Ruhmeshalle
in Berlin, ,
wird schamhaft verdrängt.


MUSLIME; JUDEN; CHRISTEN
Menschen aller Religionen und Rassen
haben das Recht auf eine friedliche Existenz auf unserer, von der Fortschritt - Klimakatastrophe, bedrohten Erde und auf die Liebe zum Nächsten
, auf Menschlichkeit - keine PR Phrasen.

Die zerplatzten Träume der Juden, ihre Heimat, haben Israelische Machthaber, Generäle zu verantworten, die Landraub vor Frieden wählten.

Juden, erinnert Euch an Rabiner Hillel, v.Chr. und an Rabbi Akiba
„Was Dir verhasst ist,
tu Deinem Nächsten nicht an?“
"Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst?“


Gigantische Fortschritt Beton-Stätten sind keine Stätten der Trauer, sie zementieren Spaltung und dienen der Holocaust-Industrie, sie erfüllen einen anderen Zweck, sie lenken ab von der israelischen Landnahme bis zum Jordan, den gezielten Mordaufträgen mit Raketen, den Versuch die Bevölkerung einer andere Nationen im 21. Jahrhundert, durch die Zerstörung ihrer Wohngebiete, zu vertreiben.

Taten des Fortschritts ?
Die israelischen Taten torpedieren das Zusammenwachsen der menschlichen Welt-Gemeinschaft, den Frieden!
Durch Landraub, Vertreibung und Mord.
Alfons H. Ellental - 3/2004

Die israelischen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zeichnet der Goldstone Report auf und ist von der Vollversammlung der UN gebilligt worden. Den UN-Bericht Probelesen.


Die Weltbrand-Gefahr!
2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010 eskaliert
.

Herd ist der Nahe Osten, ausgelöst durch Israels Expansionspolitik, vom "Jüdischen Opfervolk", Dank der Holocaust-Ideologie und sie wird von den "Demokratien" USA, Deutschland etc. für die effektive Verteibung, Besetzung, Menschenrechtsverletzungen, widerr dem Völkerecht finanziert.

Diese "Demokratien" leiten ihren Untergang ein, weil sie gegen ihre Grundwerte verstoßen. (siehe Goldstone Report, UN-Bericht - unten)

Die "Landnahme bis zum Jordan"
, ist begründet im Revisionismus, die faschistische Variante des
Zionismus, 1912, von Jabotinsky.
Nicht Israel (Herzl 1885) in seinen Grenzen, sondern
Groß-Israel in ganz Palästina zu errichten wird gefordert und wir erleben diese Untaten, wenn auch nur selten, im Fernsehen.
Vorab die Palästinenser zu vertreiben - "Völkervertreibung", ethnischje Säuberung oder Transfer genannt und die "Mordaufträge" - Säuberung genannt.

Deutsche laden große Schuld auf sich und Deutsche und die US werden verhöhnt, wenn Politiker von einer zwei (2) Staaten Fiedenslösung plaudern, bei den derzeitigen und zunehmenden Besetzungen in Palästina, Jerusalem - mit ca. 400.000 israelische Besatzer, davon ca. 40% US Amerikaner.
Quelle:
Landname / Der Grosse Plötz
Besatzer /
menassat


Land für die Juden, Dank der Zionismus Ideologie von Theodor Herzl
Journalist, Wien 1860 - 1904


“In Palästina werden wir(die Juden)ein Teil der europäischen Mauer
gegen Asien sein. Wir werden als Vorkämpfer der Zivilisation gegen
die Barberei dienen.”

Theodor Herzl:"Der Judenstaat" 1885

Eine Frage sei erlaubt:: Europa > die Zivilisation? - Asiaten, Araber, Moslems > die Barbaren?


Bücher

Israel - Die Mauer - Palästina
Bildband, Herausgeber: Abraham Melzer, Autoren Israelis AUSVERKAUFT

Der grosse Ploetz
L
exikon der Geschichte - die besetzten Gebiete mit einer Landkarte von 2008

Israelischen Wohn- und Industrie-Siedlungen in Palästina, werden nach der Vertreibung der Bewohner, illigal - wider dem Völkerrecht - in einem fremden Land - errichtet. Die "Demokratien" USA, Deutschland finanzieren
das Unrecht und die Welt schaut zu. Deutschland unterstützt und finanziert diesen sogenannten Fortschritt der Morde und Vertreibungen, kriegstreibend, gegen den Frieden, mit Phrasen von einer sogenannter Selbstverteidigung in Feindesland?


Ihre Majestät,
Königing Elizabeth II
von England


ehrte die Toten des II Weltkrieges in der
Neuen Wache (Schinkel-Bau),
Unter den Linden, Berlin.

Besuch am 2. November 2004

Titel Seite Navigation
Notizen / Briefe
Seite -1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12
13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 -
- 19 - 20 - 21 -22 -23 - 24 - 25


Briefkasten - letterbox


Israelische Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit
Goldstone-Report UN-Bericht zum Gaza-Konflikt, von der UN-Vollversammlung 2009 angenommen.
Gegenstimmen u.a. USA, Deutschland, Israel

UN-Bericht über den Gaza Konflikt, die israelischen Kriegsverbrechen
NEU in deutsch
Bestellen - EUR 25,00 (D) Paperback, 816 Seiten,
porto- und verpackungsfrei,
jetzt kaufen -
Probelesen
Die Beweise nicht verdrängen

Fortschritt - Holocaust - Zionismus - faschistischer Zionismus - Landbesetzung - Genozid -Vertreibung
Konrad Adenauer - Adenauer, Königin Elisabeth II, Theodor Herzl - Rabbi Arnold Jacob Wolf,
Rabiner Hillel, v.Chr., Rabbi Akiba
Gedenkstätte Berlin, Israels Kriegsverbrechen (UN-Bericht 2009)
© - Copyright:
Sämtliche Fotos, Text, Layout und Desig
n Kultur Fibel Verlag GmbH, Berlin
und JBM -marketing, PF 140315, D-40073 Düsseldorf



Oper-Ballett:

Oper La Traviata - Oper La Boheme - Oper Entführung aus dem Serail - Oper Die Liebe zu den drei Orangen - Oper Die Zauberflöte - Madame Butterfly
Oper Cosi fan tutte - Oper Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny - Oper Die Teufel von Loudun - Oper Der Waffenschmied - Oper Simon Boccanegra
Oper Orelando paladino - Oper Carmen - Oper Armida - Oper Der Spieler, Hrpok - Oper Fidelio
Oper Agrippina - Oper Der Türke in Italien - Oper Der Goldene Hahn - Ballett Dornröschen - Ballett Schneewittchen
Ballett Tanzgeschichte - Ballett Carmen Flamenco - Ballett Der Nussknacker - Ballett Martha Graham Company

Interviews:

Interview Lola Müthel - Interview Herbert Bötticher - Interview Ruth Drexel - Interview Ute Lemper
Interview Wolfgang Spier - Interview Judy Winter - Interview Romuald Pekny - Interview Helmut Griem

 

Meist besuchte Seiten
Kultur Fibel Oper
Musical Operette Ballett Kinderwunsch Kunstgalerie Lustige Witwe Bücher Klimawandel Feng-Shu
i Wellnesshotel in Samnaun Ja zum Leben, ohne Einsamkeit? Eltern-Kinder-Erziehung Tochter-Mutter Kellerloch-4 Fotokunst La Traviata Türke in Italien Romy Schneider Helmut Griem Ziele der Kultur Fibel Romuald Pekny - Babylon Koenigreich Antike Varusschlacht/Kalkriese Germanischer Freiheitskrieg-Varusschlacht Ziele der Kultur Fibel Wirtschaftskrise - Gesellschaftskrise UTE LEMPER Gemälde Arma Belen, Fotokunst Musical Sweeney Todd Foto-Kunst 3, vor Chr.-Lebensvermarktung im Zeitgeist Oper La Traviata Galerie Kultur Fibel, Gesellschafts UTO (Utopie)
Der grosse Ploetz Die Hochzeit des Figaro Griechenland Euro Krise sexueller Kindermissbrauch