Schützen Sie unsere
Kinder, Jugend
und sich selbst.

»Jedes dritte Kind wird in
Deutschland sexuell mißbraucht«
Schulbehörde
2008 / 2009 / 2010



Mit Spenden,
fördern Sie die
werbefreie Kultur-Fibel

(nicht steuerbegünstigt)

ihre Denkanstöße
.

 

 


Für Ihre Hilfe
"Bouquet fürs Leben"

Seit 1999

Kultur Fibel Verlag GmbH
Deutsche Bank
Kt: 2345031-00
BLZ 100 700 00
BIC: DEUTDEDBBER

 

 

 

 

 

 

Ja,
zum Leben

Die Liebe zu den drei Orangen - Oper

Oper, Die Liebe zu den drei Orangen

Sergej Sergejewitsch Prokofjew
Oper in vier Akten und Prolog, op. 33 (1919),
Libretto: S. Prokofjew (Vita) und Vera Janacopoulos nach L'Amore delle tre melarance von Carlo Gozzi (1761).
Uraufführung
am 30. Dezember 1921 in Chicago, USA, in französischer Sprache.

Gegen die sogenannten Realismusbestrebungen seines Zeitgenossen Carlo Goldoni wandte sich der Dramatiker Carlo Gozzi mit seinem Märchendrama "Die Liebe zu den drei Orangen" Prokofjew betonte immer, es sollte nur ein amüsantes Stück sein, aber er riss den Sonderlingen, den Hohlköpfen die Masken vom Gesicht.
Wir erleben ein klasszistisches Stück voller Witz, Ironie Skurrilität und vitaler Musik. (Redaktion)
Oper, Die Liebe zu den drei Orangen
Die Liebe zu den drei Orangen, Oper Musik Sergej Prokofjew, Donald George, Prinz - Daniel Kirch, Truffaldino - , Inszenierung Andreas Homoki
Komische Oper, Berlin, 2009 Foto: Monika Rittershaus


Die Liebe zu den drei Orangen

L'amour des trois oranges

OPER in 4 Akten.
Libretto Sergei Prokofjew und Vera Janacopoulos nach L'amore delle tre melarance von Carlo Gozzi (1761). Uraufführung in französischer Sprache am 30. Dezember 1921 in Chicago, mit der Chicago Grand Opera Company.
Der Dramatiker Carlo Gozzi (13. 12. 1720 Venedig - 4. 4. 1806 Venedig) betonte in seinen Stücken das märchenhaft phantastische Element. Viele seiner Werke dienten - wie die Stücke seines zeitweise befehdeten, dem Realismus unterworfenen, Zeitgenossen Carlo Goldoni - als Opernvorlagen.

Oper, Die Liebe zu den drei Orangen
Die Liebe zu den drei Orangen, Oper Bernd Grabowski, Farfarello,
Inszenierung Andreas Homoki, Komische Oper, Berlin 2009
Foto: Monika Rittershaus

Oper 1960 - Die Liebe zu den drei Orangen
Die Liebe zu den drei Orangen, Oper - Ingeborg Hallstein, Ferry Gruber (1960),
Musik; Sergej S. Prokofjew, Insz. A. Assmann,
im Staatstheater am Gärtnerplatz, München

PERSONEN:
König Tréfle, (Baß), Der Prinz, sein Sohn (Tenor), Prinzessin Clarice, Nichte
des Königs (Mezzosopran/Alt), Pantalone, Vertrauter des Königs (Bariton), Leander - als Pik-König gekleideter erster Minister (Bariton), Truffaldino, Zeremonienmeister (Tenor), Tschélio, Zauberer (Baß), Fata-Morgana, Fee und Hexe (Sopran), Linetta, (Alt), Nicoletta, (Mezzosopran), Ninetta, (Sopran), die Prinzessinnen in den Orangen, Kreonta Köchin (Baß), Farfarello, Teufel (Baß), Smeraldina, Araberin (Mezzosopran), Herold (Baß), Zehn Sonderlinge, Tragödienverfechter, Komödienverfechter, Lyrik-anhänger, Hohlköpfe, kleinen Teufel, Ärzte, Hofgesellschaft u.v.m.

ORT UND ZEIT:
Märchenzeit, Märchenland, Spielkartenland.
Prolog.
Die Liebhaber der Tragödie, der Komödie und der Lyrik, dazu die Hohlköpfe streiten darüber, was für ein Stück gespielt werden soll. Sie verspotten den Publikumsgeschmack. Die Sonderlinge kündigen ein ganz neues Stück an, "Die Liebe zu den drei Orangen" und alle waren einverstanden, behielten sich aber vor, die Handlung zu verändern, wenn sie nicht nach ihren Wünschen verläuft.

Oper, Die Liebe zu den drei OrangenDie Liebe zu den drei Orangen, Oper - Musik Sergej Prokofjew - Christiana Oertel, Prinzessin Clarisse
Nanco de Vries, Leander - Christiane Bach-Röhr Smeraldine, Inszenierung Andreas Homoki
Komische Oper, Berlin, Foto: Monika Rittershaus

1. AKT
Der König Tréfle (Kleeblatt, der Treff-König des Kartenspiels) ist traurig, denn sein Sohn leidet an einer schweren Gemütskrankheit, die zum Tode führen kann. Pantalone verkündet, die Melancholie des Prinzen kann durch herzliches Lachen geheilt werden. Truffaldino, in diesen Fragen ein Spezialist, schlägt, zur Begeisterung der Sonderlinge, ausgelassene Hoffeste vor. Leander wird als Koordinator der Feste beauftragt.
Das Leben des Prinzen gehört der bösen Fee Fata-Morgana, die Ursache der Melancholie, das sie im Kartenspiel vom Magier Tschélio gewonnen hat. Leander fürchtet um seine Zukunft als Minister, wenn der Prinz geheilt wird. Die Heirat mit Prinzessin Clarice bietet ihm die Chance,

Oper, Die Liebe zu den drei OrangenDie Liebe zu den drei Orangen, Oper Musik Sergej Prokofjew
Donald George, Prinz - Tatjana Korovina, Ninetta
Daniel Kirch, Truffaldino - Inszenierung Andreas Homoki,
Komische Oper
, Berlin, Foto: Monika Rittershaus
Die Liebe zu den drei Orangen, Oper Musik Sergej Prokofjew - Prinz; Fedin und Chor, Inszenierung Benno Bessoni,Die Liebe zu den drei Orangen, Oper Musik Sergej Prokofjew - Prinz; Fedin und Chor, Inszenierung Benno Bessoni,Deutsche Oper am Rhein, 2008, Foto: Eddy Straub

König zu werden. Leander versucht den Prinzen durch traurige Verse zu vergiften. Die Tragödienanhänger wittern eine tragische Wendung. Während des Festes versi-chert die Araberin Smeraldina dem ersten Minister Leander und Clarice des Beistandes der Hexe Fata-Morgana.

2. AKT
Der traurige Prinz kann zur Teilnahme am Fest überredet werden. Aber die lärmende Gesellschaft kann ihn nicht heiter stimmen. Im Streit mit dem Zeremonienmeister Truffaldino stolpert die Hexe Fata-Morgana und fällt unglücklich zu Boden. Der Prinz schüttelt sich vor Lachen, als sich Fata-Morgana am Boden vor Schmerzen krümmt und ist augenblicklich geheilt. Fata Morgana steht auf und belegt den Prinzen mit einem Fluch: Er muß sich in drei Orangen verlieben. Sofort will der Prinz in Begleitung von Truffaldino in das Land der Köchin
Kreontas ziehen, um die Orangen zu erobern. Der Teufel Farfarello bläst die beiden in die Fremde. Die Hohlköpfe fordern mehr geistlose Unterhaltung anstatt seelischer Verwicklungen.

3. AKT
Farfarello will nicht länger Tschélio zu Diensten sein, folglich muß Tschélio die Aufgabe übernehmen zu beschützen. Der Prinz und Truffaldino gelangen in eine Burg, in der eine schreckliche Köchin herrscht, die über die
Orangen wacht. Der Prinz kann die Köchin, mit dem Zaubergürtel von Tschélio,

Oper, Die Liebe zu den drei OrangenDie Liebe zu den drei Orangen, Oper Musik Sergej Prokofjew
Rachel Gettler,Fata-Morgana - Donald George, Prinz
Inszenierung Andreas Homoki - Komische Oper, Berlin, Foto: Monika Rittershaus

lange genug ablenken, um in den Besitz der drei Orangen zu erlangen.

Auf ihrem hastigen Heimweg geraten sie in eine glutheiße Wüste. Während der Prinz schläft, öffnet Truffaldino, von Durst gequält, eine Orange, der die durstige Prinzessin Linetta entsteigt, sie fleht um Wasser. Erschrocken und enttäuscht kein Wasser gefunden zu haben, öffnet Truffaldino die zweite Orange, in der sich die zweite durstige Prinzessin Nicoletta befindet. Beide Prinzessinnen verenden vor Durst. Truffaldino verfehlt seine Aufgabe durch Eigennutz und flieht.

Der Prinz erwacht, öffnet die dritte Orange, und Prinzessin Ninetta sinkt in seine Arme. Die Sonderlinge greifen ein und verabreichen das rettende Wasser. Zwischen Ninetta und dem Prinzen entflammt eine starke Liebe zueinander. Ninetta bittet den Prinzen voraus zum Schloß zu reisen.
Smeraldina erscheint und verwandelt Ninetta in eine Ratte, sie nimmt Ninettas Stelle ein und gibt sich vor dem schockierten Prinzen als seine Braut aus.

4. AKT
Fata-Morgana triumphiert mit ihrem Sieg über Tschélio. Wieder greifen die Sonderlinge ein, sie setzen die Hexe Fata-Morgana gefangen und geben Tschélio den Auftrag, für ein gutes Ende Sorge zu tragen.

Die Hochzeitszeremonie ist im Gange, aber zum Entsetzen der Gäste springt eine Ratte auf den Thron neben dem Prinzen. Tschélio beendet den Zauber und Ninetta sitzt neben dem Prinzen. Dem König werden die Zusammenhänge klar und er befiehlt Leander, Smeraldina und Clarice zu hängen.

Aber die entflohene Hexe Fata-Morganareißt die Komplizen mit sich in den Abgrund.

Mit über Tage anhaltenden Jubel wird die Hochzeit des Prinzen mit Ninetta gefeiert.


Musicals / Operette
Übersicht

Oper und Ballett
Führer


Die Liebe zu den drei Orangen, russische Märchenoper
Oper Musik
Sergej Sergejewitsch Prokofjew

Oper-Ballett:

Oper La Traviata - Oper La Boheme - Oper Entführung aus dem Serail - Oper Die Liebe zu den drei Orangen - Oper Die Zauberflöte - Oper Madame Butterfly
Oper Cosi fan tutte - Oper Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny - Oper Die Teufel von Loudun - Oper Der Waffenschmied - Oper Simon Boccanegra
Oper Orelando paladino - Oper Carmen - Oper Armida - Oper Der Spieler, Hrpok - Oper Fidelio
Oper Agrippina - Oper Der Türke in Italien - Oper Der Goldene Hahn - Ballett Dornröschen - Ballett Schneewittchen
Ballett Tanzgeschichte - Ballett Carmen Flamenco - Ballett Der Nussknacker - Ballett Martha Graham Company

Interviews:

Interview Lola Müthel - Interview Herbert Bötticher - Interview Ruth Drexel - Interview Ute Lemper
Interview Wolfgang Spier - Interview Judy Winter - Interview Romuald Pekny - Interview Helmut Griem


Meist besuchte Seiten
Kultur Fibel - Oper Ballet - Musical Operette -
BallettTanzgeschichte - Kinderwunsch - Kunstgalerie - Lustige Witwe Buecher Klimawandel Feng-Shu
i Ja zum Leben, ohne Einsamkeit? Eltern-Kinder-Erziehung Tochter-Mutter Kellerloch-4 Fotokunst Oper Türke in Italien - Romy Schneider - Romuald Pekny - Babylon Koenigreich Antike Varusschlacht/Kalkriese Germanischer Freiheitskrieg-Varusschlacht Ziele der Kultur Fibel Wirtschaftskrise - Gesellschaftskrise Interview Ute Lemper -Kinderwunsch, Schwangerschaft - Oper La Traviata Heinrich Hofmann, Gemaelde - Arma Belen, Fotokunst - Musical Sweeney Todd - Foto-Kunst pornografisierte Gesellschaft Galerie Kultur Fibel, Rhytmen, Ballett of Brasil Gesellschafts UTO -Utopie Qi Gong Heinrich Hofmann,Maler Oper La Boheme - Oper Madame Butterfly - Oper Die Hochzeit des Figaro - Erotische Skizzen / Meisterwerke des 20. Jahrhundert - Schlaf gut - Susi Oper Carmen - Oper Orlando - Lola Müthel - Helmut Griem - Oper Der Spieler - Oper Simon Boccanegra - Oper Die Teufel von Loudon - Operette Der Vetter aus Dingsda -Performance Omega Performance Der Schacher Oper Fidelio - Oper Der goldene Hahn - Operette Die lustige Witwe - Tango Argentino,Tanguera - Oper Die Liebe zu den drei Orangen - INFEKTION-Foto art
- Joschka Fischer Wandelroeschen RAF
- Kunst Galerie 1 - Oper Idemoneo - Horst Köhler Bundespräsident Rücktritt - Oper Rusalka - Musical EVITA - Tragödie Phädra - Musical Ich war noch niemals in New York - Oper Romeo und Julia, Bellini - Oper Lulu - Oper Dionysos - Oper Der Barbier von Sevilla -
sexueller Kindermissbrauch