Berichte - Amoklauf - Philosophie, Essays, Literatur
-1 - 2 - 3 -4- 5 - 6 - 8 -9 -- 10 - 11 - 12 -13 - 14 -15 - 16 -17 - 18 -19 - 20 - 21 -22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27

Amoklauf Tendenz
zunehmend

Amokläufer - Tyrannen - Mörder

Die Verrohung, unserer Kinder und Jugendlichen,
ein von der 68er Gruppierung und der
"freien" zügellosen Werbe- und PR-Gesellschaft
gefördertes Gesellschaftsphenomen?
Armin H. Eilenberg 03/2009

Nach einer langjährigen seelischen Verunstaltung der Kinder Jugendlichen durch unsere Gesellschaft, die öffentlichen Krokodilstränen der Politprominenz. Sie erhielten seit Jahren
die Rundschreiben der Kultur Fibel mit Buchauszügen aus der Wissenschaft im Anhang:

Realschule Winnenden
Amoklauf 13. März 2009

Den Gottesdienst (für die Toten des Amoklaufs) und den anschließenden Staatsakt konnten Tausende Menschen in Winnenden auf Videoleinwänden "erleben". (Hollywood?)

"Es bleiben Fragen an uns alle:
Tun wir genug,
um uns und
unsere Kinder zu schützen?
Tun wir genug,
um gefährdete Menschen
vor sich selbst zu schützen?"


fragte Bundespräsident Horst Köhler bewegt, mit brüchiger Stimme während des Staatsaktes und fuhr fort:

"Nichts ist mehr, wie es war! *

Der Täter habe durch den Mord an 15 Menschen viele Familien in Trauer und Verzweiflung gestürzt, auch seine Eigene",
betonte der Bundespräsident.

* Anm. Red.
Herr Bundespräsident Köhler,
aus dieser Erkenntnis hätten die politisch Verantwortlichen in den zurückliegenden 40 Jahren, nach der Agitation der 68er, nach dem die Grundpfeiler
der Gesellschaft beschädigt wurden, im Interesse der Kinder, der Jugend, für die deutsche Gesellschaft handeln müssen.
Ein Versäumnis, das vielleicht nach der Zunahme von Tötungsdelikten in Deutschland überdacht werden sollte.

Landgericht Landshut
Amoklauf im Gericht 7. April 2009

Nach einem weiteren Amoklauf in Landshut (7.April 2009), ohne die dazwischen liegenden Morddelikte aufzuzählen, plaudert Herr Ministerpräsident Seehofer weiter am Thema vorbei:
"Wir müssen das Waffenscheingesetz überprüfen".

Unsere Frage:
Können Denkblockaden so stark sein, dass die Ursachen der zunehmenden Amokläufe nicht erkannt werden?

Unsere E-mail Rundschreiben und Erinnerungen erhält die Politprominenz seit über 8, bzw. 10 Jahren.


(1) Amoklauf
Unter den Trauergästen in Winennden waren hochrangige Bundes- und Landespolitiker wie die Bundeskanzlerin Angelika Merkel (CDU), der Vize-Kanzler Frank-Walter Steinmeier (SPD) und unter anderem die Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Claudia Roth, die Bundesministerin Annette Schavan (CDU), baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) und der Innenminister Heribert Rech (CDU).


Psychoanalyse / Psychiatrie
Warum unsere Kinder Tyrannen werden
Oder: die Abschaffung der Kindheit

Dr. Michael Winterhoff

Muessen unsere Kinder Tyrannen werden


Zunehmende Gewalt,
Volkskrankheiten, schlechte Schulnoten, vermüllte Gehirne.


Neurowissenschaft / Psychiatrie
Vorsicht Bildschirm
Prof. Dr. Manfred Spitzer

Vorsicht Bildschirm, Prof. Manfred Spitzer


Bücher zum Probelesen:
ÜBERBLICK
Zusammenfassung
SACHBUCH - II
Psychologie, Psychiatrie,Soziologie
SACHBUCH - II
I
Erziehung & Beziehung für Eltern
und Bücher ohne Fäkalienausdrücke
für Kinder und Jugendliche

Gesellschaftsbedingte Fehlentwicklungen

Amokläufer, Tyrannen, - Mörder, Sexualtäter haben in Deutschland Konjunktur.
Die Krokodils-Tränen der Gesellschafts-Elite (Foto: Trauerfeier in Winnenden), die, die Kinder und Jugend seit 5o Jahren mit Schacher, "freie" sexistische Werbung, PR, TV,
TV-Softporno, der blühenden Hard Core Porno Indudtrie und mit bestialischen PC-Spiele seelisch und physisch deformiert haben.

Sexualtäter, Amokläufer werden nicht geboren,
sonder, unschuldige Kinder werden von den medialen Gesellschaftsfiktionen misshandelt und zu ihrem kranken Handeln programmiert!

Das Versagen der Mainstream Gesellschaft ist erkennbar, an
den Alibidarstellungen der Subjekte, die in diesem Werbe-, PR Unflat aufgewachsen sind, mit ihren Schuldzuweisungen zu der Pistole, nicht zu den, von ihnen verunstalteten Kind und Jugendlichen, dem Menschen.

In ihrem Gedächtnis können sie die Werbe- und PR-Fiktionen nicht, wie auf von einer Festplatte löschen. Nicht das Leben, sondern die Mediendarstellungen sind ihre gesellschaftlichen Zielfunktionen und Lebensinhalte geworden.
Folglich berücksichtigen sie keine soziale Entropie (Verfall und Unordnung) der Gesellschaft, sondern sie träumen davon "Gutmenschen" zu sein und Recht und Ordnung zu dienen und es ist die Pistole, die sich jeder Täter zulegen kann, die, die Tat vollbracht hat.

»Kann es einen größeren Zynismus geben?«

Ein Amokläufer, ist ein sensibler, von der Werbe- und
Konsumwahn-Gesellschaft, seelisch zerstörter Mensch.

Im glorifizierten Mainstream werden sowohl die "modernen" Werbe- und PR-Götzen, als auch die viehisch propagierte Sofort-Begattung gehuldigt und eine Pornografisierung der Gesellschaft (zeitdiagnostisches Stichwort);
exhibitionistisch-voyeuristischer Komplex (psychoanalytisches Stichwort), vorangetrieben.

In der jüngsten Zeit werden kulturell geschaffene Intimitätsschranken und Schamgrenzen, die jahrhundertelang gültig waren und zum Kernbestand jeder Kultur gehören, seit der Agitation der 68er verstärkt aufgelöst.
Wir kürzen die Jahre der einst wunderbaren Kindheit und brillieren in der gesellschaftlichen Selbstdarstellung. An den unappetitlichen Abfall (tägliche Medienberichte über Gewalttatenhaben) wir uns, in unserer im Verfall befindlichen (soziale Entropie) Gesellschaft gewöhnt.

Kinder werden mit Plakatserien, Werbe- und TV-Wahn bis zum 7. Lebensjahr geschädigt. Es bedarf weitere 10 Jahre bis einige Jugendliche total ausgebrannt sind - sich selbst töten und Andere, dieser verhassten Gesellschaft, die sie für ihr Leid verantwortlich machen, "mitnehmen" wollen.

Der Amoklauf wird von der Gesellschaft programmiert.

Eine Überlebenschance haben wir nur, wenn wir über unsere Gesellschaft kritisch nachdenken, uns von PR-Floskeln distanzieren und Gesetze, zum Klima-, Kinder- und Jugend-Schutz schaffen.
Das entartete Killer-"Game" ist eine Bedrohung, aber allein produziert es keinen Mörder. Kein Waffenschein, kein Waffenschrank, kein Metalldetektor in Schulen kann die von der Gesellschaft misshandelten, fehlgeleiteten, physisch und psychisch deformierten Individuen stoppen.

Auf die steigende Tendenz, die Zunahme von Tötungsdelikten, hat die Kultur Fibel seit über einem Jahrzehnt hingewiesen. Die oberflächliche "Super-Freie" Werbe-, Spaß-Gesellschaft fördert diese Zunahme, nach unserer Ansicht ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Die Zunahme des sexuellen Kindermissbrauchs (alle 8 Minuten wird ein Kind in Deutschland sexuell missbraucht - UNI Kiel), können die Bundes-Behörden weder mit Opfertischen, noch mit Pornobilder für 8 bis 10 Jährige Grundschulkinder stoppen. > Sexueller Kindermissbrauch 2010

Nachdem die Babys, die wie alle Kleinkinder dieser Welt, voll Liebe, Zärtlichkeit und Lerneifer in unsere Welt wachsen, werden sie in unserer Werbe-Gesellschaft mit der ersten Wahrnehmung von Plakaten und TV-Serien psychisch gestört.
Wir, das Bildungsbürgertum, die Führungskräfte der Wirtschaft und Politik verunstalten die zarten, heranwachsenen menschlichen Wesen, weil wir diese uneingeschränkte, brutale, menschenfeindliche Werbe-, PR- und Schacher-Gesellschaft geschaffen haben und sie tolerieren.

Um Denkblockaden (Klima, Gesellschaft) aufzubrechen, helfen vielleicht die Notizen in der Kultur Fibel "Ja zum Leben - aber wie" - mit vielen wissenschaftlichen Links. - Die Kultur Fibel mahnt seit 11 Jahren.

Die Krokodilstränen der "Elite", die in der ersten Reihe(1) einer Trauerfeier für die Ermordeten eines Amoklaufs, in der Realschule in Winnenden, saßen, können Übelkeit erregen, weil diese "Eliten" für die gesellschaftlich fehlgeleitete Jugend und die Amokläufer, mitverantwortlich sind.

Ca. 80 % der Jugendlichen (18 bis 20 Jahre) in Deutschland haben nur noch 60 bis 70 % Neuronen, im Verhältnis zu gesunden Menschen, folglich stehen die zum Denken erforderlichen Synapsen, ganz zu Schweigen von Synapsen mit einem zweiten dendritischen Dorn, nur noch in einer eingeschränkten Anzahl zur Verfügung.

Diese "behinderten" Individuen unserer Zeit versuchen später eine Gesellschaft zu "bauen".

Die "Fun" Konsumgesellschaft!
Ein Weg zur effektiven, humanistischen Degeneration in nur 40 Jahren.

Armin H. Eilenberg / 03/2009


© - Copyright
Amoklauf - Winnenden - Amokläufe im Mainstream
vermuellte Gehirne - Einsamkeit - Tyrannen -
Im Zeitgeist - Zunahme der psychisch gestörten Kinder und Jugendlichen
sexueller Kindermissbrauch
Sämtliche Fotos, Text, Layout und Desig
n Kultur Fibel Verlag GmbH, Berlin
und JBM-marketing, PF 140315, D-40073 Düsseldorf

Oper-Ballett:
Oper La Traviata - Oper La Boheme - Oper Entführung aus dem Serail - Oper Die Liebe zu den drei Orangen - Oper Die Zauberflöte Oper Cosi fan tutte - Oper Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny - Oper Die Teufel von Loudun - Oper Der Waffenschmied Oper Simon Boccanegra - Oper Orelando paladino - Oper Carmen - Oper Armida - Oper Der Spieler, Hrpok - Oper Fidelio Oper Agrippina - Oper Der Türke in Italien - Oper Der Goldene Hahn - Ballett Dornröschen - Ballett Schneewittchen Ballett Tanzgeschichte - Ballett Carmen Flamenco - Ballett Der Nussknacker
Ballett Martha Graham Company

Interviews:
Interview Lola Müthel - Interview Herbert Bötticher - Interview Ruth Drexel - Interview Ute Lemper -
Interview Wolfgang Spier
- Interview Judy Winter - Interview Romuald Pekny - Interview Helmut Griem


Meist besuchte Seiten
Kultur Fibel - Oper Ballet
- Musical Operette BallettTanzgeschichte Kinderwunsch Kunstgalerie Lustige Witwe Buecher Klimawandel Feng-Shu
i Ja zum Leben, ohne Einsamkeit? Eltern-Kinder-Erziehung Tochter-Mutter Kellerloch-4 Fotokunst La Traviata Türke in Italien Romy Schneider Ziele der Kultur Fibel Romuald Pekny - Babylon Koenigreich Antike Varusschlacht/Kalkriese Germanischer Freiheitskrieg-Varusschlacht Ziele der Kultur Fibel Wirtschaftskrise - Gesellschaftskrise UTE LEMPER - Nachruf Judith Brock-Eilenberg - Oper La Traviata Heinrich Hofmann, Gemaelde - Arma Belen, Fotokunst Musical Sweeney Todd - Foto-Kunst pornografisierte Gesellschaft Galerie Kultur Fibel, Rhytmen, Ballett of Brasil Gesellschafts UTO -Utopie Qi Gong Heinrich Hofmann,Maler La Boheme Madame Butterfly - Die Hochzeit des Figaro - Erotische Skizzen / Meisterwerke des 20. Jahrhundert - Schlaf gut - Susi Oper Carmen - Oper Orlando - Lola Müthel - Helmut Griem - Oper Der Spieler - Oper Simon Boccanegra - Oper Die Teufel von Loudon - Operette Der Vetter aus Dingsda -Performance Omega Performance Der Schacher Oper Fidelio - Oper Der goldene Hahn - Operette Die lustige Witwe - Tango Argentino,Tanguera - Oper Die Liebe zu den drei Orangen - INFEKTION-Foto art - Oper Idemoneo Horst Köhler_Bundespräsident_Rücktritt