Kultur Fibel, werbefrei entspannen
Gesellschaftsmagazin

INDEX, Inhaltsverzeichnis

Spielpläne
Oper, Ballett, Musical
Operette,
Theater

Museen Europa / USA

Oper Ballett
Operette / Musical
Foto-Berichte

Bücher - Probelesen
Literatur, Biografien, Philosophie, Psychologe, Psychiatrie, Umwelt,
Ozean, Klima,
Kunst Bildbände, Antike, Erziehung&Beziehung, Kinder,

Interviews
Persönlichkeiten der Theatergeschichte

Galerie Gemälde,
Fotokunst
Ausstellungen

BABYLON
Geburtstätte der abendländischen Zivilisation

Ja, zum Leben!
Aber wie?

Oder "moderner" Zeitgeist?

Ziele der Kultur Fibel
Nachruf: Judith Brock-Eilenberg
Geschäftsführerin

Presse Star-Fotos


Pubertät

Israel / Palästina
int. Terrorismus

VARUSSCHLACHT
Kalkriese
VARUSSCHLACHT
Germanischer Freiheitkrieg

Kellerloch Gedichte
Einsamkeit -
Roboter I
A. H. Ellental

IMPRESSUM:
Kultur Fibel Verlag GmbH


englich
Der optimale Lernweg


Oper > Übersicht
La Traviata
Die Zauberflöte

Der Türke in Italien
Entführung aus dem Serail
Der Goldene Hahn
Cosi fan tutte
Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny
Die Liebe zu den
drei Orangen

Carmen
La Boheme
Fidelio
Orlando, paladino
Der Spieler
Der Waffenschmied
Die Teufel von Loudon

Ballett > Übersicht
Der Nussknacker
Carmen Flamenco
Tanzgeschichte
Martha Graham

Operette > Übersicht
Die Fledermaus
Die Lustige Witwe
Der Vetter aus Dingsda

Musical > Übersicht
Sweeney Tood

Rocky Horror Show
Robin Hood / Bale de Rua
Ludwig IIWest Side Story
In Nomine patris / Tarzan
African footprint
Swan Lake / My Fair Lady
Kiss me Kate
Dirty Dancing
Tango Argentino / Tanguera

Meist besuchte Seiten
Oper - Ballett
Musical Operette
Carmen Flamenco
Kinderwunsch
Kunstgalerie
Lustige Witwe
Babylon
Klimawandel -
Feng-Shu
i - Leben - Einsamkeit
Bücher / Erziehung
Tochter-Mutter
Ute Lemper
Kellerloch-4
Fotokunst
Ruth Drexel
Lola Müthel
Wolfgang Spier
Helmut Griem

La Traviata - Türke in Italien
Romy Schneider
Ja, zum Leben oder Zeitgeist?
Nachruf - Judith Brock-Eilenberg
für einen neuen Lebensstil
Fortschritt
Neuer Antisemitismus?
Kunst
Krebs - PsychoOnkologie
Psychoanalyse
Hochbegabte

Wirtschaftskrise, Korruption,
falscher Lebensstil
?
Bundeskanzlerin Dr. Merkel,
die UNO Rassismus-Konferenz

 
 

Philosophie, Notizen - Briefe, Essays, Literatur
1 - 2 - 3 -4- 5 - 6 - 8 -9 - 10 - 11 - 12 -13 - 14 - 15 - 16 -17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 -23 - 24 -25 - 26 - 27


Rundschreiben Kultur-Fibel
November 2009


wir bitten Sie unsere Notizen als Denkanstöße,
zum Wohl der Gesellschaft, der Menschen anzusehen.


Die Wirtschaftskrise ist ein Debakel der schwelenden Gesellschaftskrise,
oder ein Volk negiert den Verfall
(soziale Entropie), ihrer Gesellschaft.

"Zwischen neuen Marktstrukturen und veränderter Regulierung im Bankgeschäft"
Dr. Ackermann, Deutsche Bank,
Rede:16. Nov. 2009

Hustentropfen helfen ebenso wenig gegen Krebs, wie viele politische und wirtschaftliche gut gemeinte Absichtserklärungen.
Der humanistische Werteverfall, die zunehmende Korruption, die Spitzen sind für jeden Bürger erkennbar, sind eindeutig und die Auslöser der Finanz- und Wirtschaftskrisen. Die auf Gewinn Maximierung gedrillten neuen Manager erleiden einen menschlichen Werteverlust und die Gesellschaft, mit den Individuen der "Kalten Herzen", wird notleidend.

Die Weichen für eine noch höhere Kriminalität, Brutalität und egozentrischer "Selbstbedienung" sind bereits gestellt. Man vergleiche die zunehmenden Entwicklungsstörungen der 15 bis 25 Jährigen (Uni-Studien), mit denen vor 60 bzw. 90 Jahren.
Kinder sind in keiner Dekade mit kalten Herzen geboren, nur der Zeitgeist der letzten 40 Jahre verunstaltet sie seelisch und physisch . (UNI Studien in der Kultur Fibel)

Die Kinder und die Jugendlichen leiden schuldlos, weil sie fehlgesteuert in fiktive Welten Befriedigung suchen, Dank der gesellschaftlichen Missstände der Werbung, PR, Spiele und Medien-Fiktionen, die die Erwachsenen zu verantworten haben.
Die Klagen dieser Erwachsenen über die Fehlentwicklung unserer Kinder und Jugend mehren sich. Diese Erwachsenen versuchen vermehrt mit dem fanatischen Ziel der Gewinnmaximierung, eine Persönlichkeit zu werden und in ihren dargestellter neuer "Lebenswert", gehen sie bedenkenlos mit den Kindern und Jugendlichen um, denn:

"ihr Gehirn (Jugend) sind unsere Ressourcen,
in einem Land ohne Öl, Erdgas,
Uran und Erze und das vermüllen wir".
Prof. Spitzer, Psychiatrie, Hirnforschung,
Vorsicht-Bildschirm

Der heutige, einfache Lebensstil der Darstellung, anstatt gewachsene Persönlichkeit, zeigt Resultate. Die Partnerschaften, Ehegemeinschaften, Kindererziehung bröseln, wie der Kitt der künftigen deutschen Gesellschaft.

"Höchste Zeit Probleme zu klären, bevor die Probleme uns klären"
Prof. S. Fuchs, Soziologie, _Verlust_Eindeutigkeit.
2008

Die zunehmende soziale Entropie, der Verfall, führt auch zum Verfall der Individuen, die stärker, ihrer Selbstbefriedigung, der Konsummanie erliegen. Der vorgegebener "Wert", Erfolg/Gewinn = Persönlichkeit (Wo bleibt der Geist?), infiziert die Herangewachsenen. Leider erhält das Subjekt, im kurzen Konsum-Rausch, mit Trophäen, einer bis zu 100 m Jacht oder einen Picasso, keine mittelfristige Zufriedenheit, aber in der alleinigen monetären Erfolgsbestätigung liegen Gefahren für das Individuum und der Gesellschaft.

Die wirtschaftlichen und politischen Absichtserklärungen dienen, bei sichtbar werdenden Missständen, der Wirtschafts- und Gesellschafts-Politik, der Beruhigung des Volkes und die Claqueure verleihen dieser, mit hohem Managerwissen veranstalteten Aktionen das nötige Gewicht.

Wir "leben" jetzt!
Der Slogan, der gewachsenen Rücksichtslosigkeit.

Wer interessiert sich in dieser Fun-Gesellschaft für die mahnenden Worte vom Nobelpreisträger und Chefberater von den Präsidenten Kennedy und Johnson, John K. Galbraith und Studien der Wissenschaft.

Ein dogmatisch gewordener Glaube an das vermeintlich segenreiche Wirken freier Märkte ist heute weit verbreitet. Die daraus resultierenden Irrtümer und Illusionen haben sich bei vielen Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Medien zu einer Unfähigkeit gesteigert, die Wirklichkeit richtig wahrzunehmen.
Es ist dieser Realitätsverlust, der sie zu unschuldigen Betrügern macht.
John K. Galbraith, 2005 - US Wirtschaftswissenschaftler, Nobelpreisträger,
Berater der US-Präsidenten Kennedy and Johnson.

Degeneration 2008:
"Die Gefühlswelt des Individuums dieser Gesellschaft ist gekennzeichnet durch andauerndes Verlangen nach Aufregung, Oberflächlichkeit und theatralischer Inszenierung, in der Gefühle lediglich dargestellt, aber nicht wirklich empfunden werden."
Prof. Dr. Peter Winterhoff-Spurk, 2008 Psychologe, Kalte Herzen. UNI Saarbrücken, in der www.kultur-fibel.de

"Den Unsinn des heutigen Lebens begreifen -
ist ein kluger Schritt für ein besseres Leben."
Prof. Dr. M. Wöhlcke, Soziologe

Die Individuen könnten aus den Ursachen der Gesellschaftskrise und der daraus gewachsenen Wirtschafts-Krise, zum Wohl der Gesellschaft lernen, oder ohne Berücksichtigung der grassierenden sozialen Entropie in den westlichen Demokratien, weiter ihre Kosmetik betreiben..

Bitte lesen Sie die Notiz
"Ja, zum Leben."

Zum besseren Verständnis wurde der Bericht
mit vielen Links zu Sachbüchern aus
der Wissenschaft versehen.

 

Und Ihr Engagement für einen neuen Lebensstil,
für die Zukunft einer humanistischen Gesellschaft?

Für Ihre Spende, for your Donation.
Spenden-Bank Konto:
(Nicht steuerbegünstigt):

Kultur Fibel Verlag GmbH
Deutsche Bank, Berlin
Konto-Nr. 2345031-00 - BLZ 100 700 00
BIC: DEUT DE DBBER
IBAN: DE41 100 700 240 2345031 00
Verwendungszweck / purpose:
"Bouquet fürs Leben“.


Die Klimakatastrophe kommt,
nur wie stark, das ist die Frage unserer Zeit.

Tausende Wissenschaftler warnen uns seit Jahrzehnten, die Kultur Fibel seit 1999 - aber die lärmende Konsumgesellschaft glaubt an das "Goldene Kalb" und träumt; . . . es wird immer so weitergehen.

Die mit großem Werbeaufwand und Plakatserien betriebenen Spendenaufrufe, Hilfe für die Entwicklungsländer, mit den zugkräftigen Themen: AIDS, Grundversorgung von Müttern, Armut und Hunger, Gleichstellung der Geschlechter, Patenschaften, Brunnenbau, Primärschulbildung, oder im Inland mit dem "Herzen für Menschen", als ein Etikett für Menschlichkeit, erscheinen in der Zeit der zunehmenden sozialen Entropie (Verfall und Unordnung) in den westlichen Demokratien fast lächerlich, wäre da nicht die Not.

Wir müssen begreifen!
Heute sind nicht nur die Dörfer in Afrika und Südamerika und einzelne Gruppen in unserem Land etc. betroffen, sondern wir alle, unsere Kinder, jetzt und in naher Zukunft.

Ein Negieren der bereits bestehenden und zunehmenden physischen und psychischen Schäden bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, in diesen rücksichtslosen, unkontrollierten Werbe- und PR-Konsumwelten ist verantwortungslos und menschenfeindlich und zerstört unsere Gesellschaft.

Wir müssen nachdenken, wenn wir unserer Freiheit, unserem Leben wieder Inhalt geben möchten.
Wir müssen versuchen, die besorgniserregende gesellschaftliche Fehlentwicklungen kritisch zu sehen und vor allem die Realität erkennen.
A. H. Eilenberg / 2002

Mit freundlichen Grüßen
Kultur Fibel Verlag GmbH
Freunde der Kultur Fibel

Armin H. Eilenberg



Bei Interesse, speichern Sie bitte den Link die ww-.kultur-fibel.de, wir versenden keine regalmäßigen E-Mails mehr.
Wir überarbeiten unsere E-Mail Adressendatei für die "Freunde der Kultur Fibel", für unsere Förderer.
Sollte unsere E-Mail unerwünscht sein, weil sie versehentlich an Ihre Adresse herausging,
bitten wir um Entschuldigung und bitten Sie, unter "Antwort" mit dem Vermerk Storno,
diese E-Mail an uns zurück zu senden, damit wir Ihre Adresse sicher löschen können.


© - Copyright:
Gesellschafts-Krise, Wirtschafts-Krise - humanistisches Leben, Liebe und Zufriedenheit
oder Zeitgeist, Einsamkeit, Kalte Herzen, Konsum-Manie, Konsum-Sucht
Kunst, Gemälde - Sämtliche Fotos, Text, Layout und Design Kultur Fibel Verlag GmbH, Berlin
und JBM-marketing, PF 140315, D-40073 Düsseldorf


Oper-Ballett:
Oper La Traviata - Oper La Boheme - Oper Entführung aus dem Serail - Oper Die Liebe zu den drei Orangen - Oper Die Zauberflöte Oper Cosi fan tutte - Oper Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny - Oper Die Teufel von Loudun - Oper Der Waffenschmied Oper Simon Boccanegra - Oper Orelando paladino - Oper Carmen - Oper Armida - Oper Der Spieler, Hrpok - Oper Fidelio Oper Agrippina - Oper Der Türke in Italien - Oper Der Goldene Hahn - Ballett Dornröschen - Ballett Schneewittchen Ballett Tanzgeschichte - Ballett Carmen Flamenco - Ballett Der Nussknacker
Ballett Martha Graham Company

Interviews:
Interview Lola Müthel - Interview Herbert Bötticher - Interview Ruth Drexel - Interview Ute Lemper -
Interview Wolfgang Spier
- Interview Judy Winter - Interview Romuald Pekny - Interview Helmut Griem

 

Meist besuchte Seiten
Kultur Fibel Oper
Musical Operette Ballett Kinderwunsch Kunstgalerie Lustige Witwe Bücher Klimawandel Feng-Shu
i Wellnesshotel in Samnaun Ja zum Leben, ohne Einsamkeit? Eltern-Kinder-Erziehung Tochter-Mutter Kellerloch-4 Fotokunst La Traviata Türke in Italien Romy Schneider Ziele der Kultur Fibel Romuald Pekny Bücher - Babylon Koenigreich Antike Varusschlacht/Kalkriese Germanischer Freiheitskrieg-Varusschlacht Ziele der Kultur Fibel Wirtschaftskrise - Gesellschaftskrise UTE LEMPER Heinrich Hofmann, Gemälde Arma Belen, Fotokunst Musical Sweeney Todd Foto-Kunst 3, vor Chr. - Lebensvermarktung im Zeitgeist Oper La Traviata Galerie Kultur Fibel, Gesellschafts UTO (Utopie) Schlaf gut - Susi - Qi Gong Griechenland Euro Krise Horst Köhler_Bundespräsident_Rücktritt