Mensch werden, Mensch sein und Mensch bleiben, das ist die Frage des 21. Jahrhunderts.

 

 

Kultur Fibel
Online-Magazin

Unterhaltung
und Wissen


 

Unterstützen Sie bitte
die werbefreie
Kultur Fibel.

Ihre Spende

"Bouquet fürs Leben"

Seit 1999
Kultur Fibel
Verlag GmbH


Deutsche Bank, Berlin
Kt: 2345031-00
BLZ; 100 700 00

BIC:
DEUTDEDBBER
IBAN:
DE14100700240234503101


 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

Ja,
zum Leben


 


Kultur Fibel Magazin
Gesellschaftsmagazin

Oper, Carmen, Musik Bizet

Französischer Text
Französische National Fahne
unten

Carmen
Bizet Oper

 

Georges Bizet
Carmen Oper in 4 Akten. Libretto Henri Meilhac und Ludovic Halévy
nach der Novelle Carmen von Prosper Mérimée (1845).
Uraufführung; Opéra-Comique am 3. März 1875 in Paris.

Opéra Carmen , Carmen, Anna Catarina Antonacci - Don José, Andrew Richards -  Opéra Comique, Paris, 2009
Opéra Carmen
Carmen, Anna Catarina Antonacci - Don Jos
é, Andrew Richards -
Op
éra Comique, Paris, 2009
Fotographes Pierre Grobois

Carmen
Oper
Célestine Galli-Marié, Carmen, 03.03.1875, Urauffuehring Paris
Carmen - Célestine Galli-Marié
Oper, Carmen Bizet (franz. Text
unten)
Bild von der Uraufführung
am 3. März 1875

Opéra Comique, Paris


Personen
:
Carmen, Zigeunerin (Mezzosopran); Don José, Sergeant (Tenor);
Escamillo, Stierkämpfer (Bariton); Micaela, Bauernmädchen (Sopran);
Frasquita, Zigeunerin (Sopran); Mercedes, Zigeunerin (Mezzosopran)
Zuniga, Leutnant (Baß);
Moralès, Sergeant (Bariton);
Dancairo, Schmuggler (Tenor); Remendado, Schmuggler (Tenor).
Ort:
Sevilla um 1825.


Maria Callas
Bizet: Carmen (Gesamtaufnahme)
Aufnahme Paris 1964)

Carmen (2 Discs) Elina Garanca · Barbara Frittoli Roberto Alagna
Metropolitan Opera Orchester,
Deutsche Grammophon, 8/2010

1. Akt:
Auf einem Platz in Sevilla, mit einer Kaserne und gegenüber eine Zigarettenfabrik, beobachten die Soldaten der Wache, an ihrer Spitze Moralgis, das Treiben der Leute. Schüchtern nähert sich Micaela den Soldaten und fragt nach dem Sergeanten José. Sie erfährt von Morales, dass José zur nächsten Wache gehört. Micaela wartet, schon bald hört sie das Trompetensignal, das Zeichen zur Wachablösung. Lärmende Gassenjungen (Avec la garde montante / Mit der Wache anzutreten sind wir Buben immer da) begleiten die Wachablösung. Leutnant Zuniga, erst seit kurzem in Sevilla interessiert sich, im Gegensatz zu Don José,

für die jungen Zigeunerinnen, die Arbeiterinnen der Zigarrenfabrik, die nach der Wachablösung, zur Mittagspause ins Freie gehen (Chor Dans l'air, nous suivons des yeux la fumée / Leichter Rauch steigt von uns auf) und sofort werden sie von Männern umschwärmt.

Zuletzt errscheint, ihre Verehrer ignorierend und eine Habanera anstimmend, Carmen (L'amour est un oiseau rebelle / Liebe ist wie ein wilder, bunter Vogel). Dem einzigen, den ihr aggressiver, verführerischer Charme kalt lässt ist Don José. Carmen wirft ihn eine Blume ins Gesicht.
Dem herausgeforderten und vom Duft der Blume benommenden José überbringt Micaela einen Brief, Geld und einen Kuss von seiner Mutter, durch den er sich vom Zauber Carmens befreit fühlt (Duett Parle-moi de ma mère / Du kommst von meiner Mutter?) Als Micaela gegangen ist, gelobt er heimlich, dem Wunsch der Mutter zu folgen, nach Hause zurückzukehren und Micaela zu heiraten.Aus der Fabrik dringen die Hilferufe bis zum Kasernentor. Aufgeregt stürzen die Arbeiterinnen auf den Platz: Carmen hat eine Kollegin im Streit mit einem Messer verletzt.
Die Soldaten treiben die raufenden Zigeunerinnen auseinander und Don José holt Carmen auf Befehl des Leutnants Zunigas aus der Fabrik. Zunigas Versuch ein Carmen zu verhören, erwidert sie mit Spott. Zunigas befiehlt José Carmens Hände, für den Abtransport ins Gefängnis, zusammen zu binden.
Carmen bietet in einem Seguidilla -Tanzlied in Lillas Pastias Kneipe (près des remparts de Séville / draußen am Wall von Sevilla) ihre ganze Verführungskunst auf, damit José seine schönste Liebeserfüllung findet, wenn er sie frei lässt. Er kann ihr nicht widerstehen, Carmen geht frei aus der Kneipe, aber kurze Zeit später wird Don José, für seine Begünstigung in Haft genommen.

Carmen am Gittertor, vor dem Platz der Tabackfabrik,  Oper - Carmen von Georges Bizet - Carmen (im roten Kleid) Elena Maximova . BayerischeStaatsoper - 2007 Foto: Wilfried Hösl , Bayerische Staatsoper
Oper - Carmen von Georges Bizet - Carmen (im roten Kleid) Elena Maximova . Bayerische Staatsoper - 2007 Foto: Wilfried Hösl
Frasquita, Sen Guo - Carmen, Vesselina Kasarova
Oper Carmen - Frasquita, Sen Guo - Carmen, Vesselina Kasarova
Opernhaus Zürich -Foto:© Judith Schmid
Carmen, Vesselina Kasarova - Opernhaus Zürich -Foto:© Suzanne Schwiertz Oper Carmen - Bizez - Carmen, Vesselina Kasarova
Opernhaus Zürich -Foto:© Suzanne Schwiertz

2. Akt:
In der Kneipe von Lillas Pastia ist Hochstimmung. Carmen, Frasquita und Mercédès feuern mit ihrem Gesang (Les triangles des sistres tintaient / Es lässt der Instrumente Chor) die Gäste und Soldaten, zum Tanz an. Der Stierkämpfermit Escamillo tritt mit Freunden ein und wird gefeiert (Vivat! vivat le toréro! / Ein Hoch, ein Hoch dem Torero. - alte Fassung: Auf in den Kampf Torero!) Carmen bezaubert ihn vom ersten Blick an, sie reagiert zunächst
schnippisch, sieht ihm aber mit einem eindringlichen Blick nach, als Lillas Pastia schließt. Frasquita, Mercedes und Carmen hält der Wirt für ein Geschäft mit den plötzlich auftauchten Schmugglern zurück. Mit ihren Erotik sollen sie in dieser Nacht die Zöllner umgarnen (Quintett Nous avons en tete une affaire! / Hier in meinem Kopf spukt ein Plänchen), Carmen geht, weil sie erwartet, dass er heute aus dem Gefängnis entlassen wird. Als er kommt, im leeren Lokal, tanzt sie für ihn. Zu ihrer großen Enttäuschung packt José seine Sachen beim Erklingen des Zapfenstreichs. Ihren Hohn bringt sie deutlich zum Ausdruck, trotz aller seinen Beteuerungen seiner Liebe (Arie La fleur que tu m'a jetée / Sieh nur, wie ich seit jenem Tage die Blume hier am Herzen trage. - alte Fassung: Hier an dem Herzen treu geborgen). Er kann seine Liebe beweisen und anstatt in die Kaserne zu gehen, mit ihr allein in eine fernen Ort zu ziehen. José ist auf dem Weg zur Tür, die gewaltsam von Zuniga geöffnet, der sich voll Eifersucht auf José stürzt. Auf Carmens Hilferufe reagieren die Schmuggler und Zigeuner, sie entwaffnen Zuniga. José hat keine andere Wahl, er schließt sich der Bande an.

3. Akt:
In finsterer Nacht steigen die Schmuggler durch das Gebirge (Sextett Notre métier est bon / Unser Metier rentiert sich allemal). Am Lagerfeuer, bei einer Ruhepause, reizt Carmen José, wirst Du mich töten, wenn ich mich dich verlasse? Wer mich tötet ist schließlich egal. in den Karten habe ich oft von meinen gewaltsamen Tod gelesen.
Sie legt mit Frasquita und Mercedes, die Karten neu, (Terzett Melons! Coupons! / Mische! Mische!). Frasquita findet einen reichen Alten, den sie bald beerbt, Mercedes einen liebesstarker Bandenhäuptling und Carmen wieder der Tod.
Die Schmuggler brechen auf. José bleibt zur Bewachung des Schmugglerlagers
zurück. Micaela quält sich über das Gebirge, auf der Suche nach José. Seine Mutter liegt im Sterbenund sie möchte ihn zu ihr führen. (Arie Je dis que rien m'epouvante / Ich tat, als ob mich nichts berühre).

Der Stierkämpfer Escamillo trifft im Lager ein.
Seine Liebe zu Carmen hat auch ihn hierher getrieben, wie er gesteht. Die Eifersucht raubt José jede Vernunft, es kommt zum Kampf mit dem Messer, den die hinzustürzenden Schmuggler noch in dem Augenblick beenden können, als José zum tödlichen Stich ausholt. Dankbar lädt Escamillo alle zu seinem nächsten Stierkampf nach Sevilla ein.
José folgt Micaela, nicht ohne Carmen seine Rückkehr anzudrohen.

4. Akt:
In Sevilla, vor den Toren der Stierkampf-Arena begrüßen die Zuschauer jubelnd den Aufzug der Stierkämpfer, der mit dem Erscheinen von Escamillo und Carmen an seiner Seite den Höhepunkt erreicht.

Frasquita und Mercédès drängeln sich zu Carmen durch, und warnen sie, José ist in Sevilla gesehen worden. Plötzlich stellt sich José Carmen in den Weg, die Zuschauer haben in der Arena Platz genommen. Er droht nicht, er beschwört sie verzweifelt, mit ihm ein neues Leben zu wagen, wie sie es in der Kneipe vorgeschlagen hatte. (Duett C'est toi! . . . Je ne menace pas! / Jos! . . . Ich will dich nicht bedrohen!).
Aufrichtig und furchtlos erklärt ihm Carmen, es ist aus zwischen uns, sie wolle frei leben und frei sterben.

In diesem Moment wird Beifall laut für den siegreichen Escamillo. Carmen jubelt ihn, mit lautem Ruf zu und geht zum Eingang der Arena. José ist verbittert, stellt sich ihr in den Weg. Carmen schreit ihn ins Gesicht, ich gehöre Escamillo, seinen Ring wirft sie ihn vor die Füße.
José sticht zu.
Über ihrer Leiche bekennt sich José, vor den Massen der Arena,
als unglücklicher Mörder von Carmen.

Französischer Text
unten

Carmen - Don José, Rolando Villazón - Staatsoper unter den Linden, Berlin, Foto: Monika Rittershaus
Carmen - Don José, Rolando Villazón - Staatsoper unter den Linden, Berlin, Foto: Monika Rittershaus

Carmen, Marina Domashenko - Staatsoper unter den Linden, Berlin, Foto: Monika Rittershaus
Oper Carmen - Bizet - Carmen, Marina Domashenko
Staatsoper unter den Linden, Berlin, Foto: Monika Rittershaus

Carmen, Marina Domashenko - Staatsoper u.d. Linden, Foto: Monika Rittershaus
Oper Carmen - Bizet - Carmen, Marina Domashenko
Staatsoper u.d. Linden, Foto: Monika Rittershaus

Carmen,, Marina Domashenko - Mercédès Julia Rempe - Dancairo, Jan Zinkler, Remendado, Gustava Peña - Frasquita, Susanne Kreusch,
Remendado, Gustava Peña - Frasquita, Susanne Kreusch,
Carmen,, Marina Domashenko - Mercédès Julia Rempe - Dancairo, Jan Zinkler
Staatsoper unter den Linden, Berlin, Foto: Monika Rittershaus

Carmen - Zuniga, Christof Fischesser - Carmen, Marina Domashenko - Staatsoper u.d Linden, Berlin, Foto: Monika Rittershaus
Oper Carmen - Bizet
Zuniga, Christof Fischesser
Carmen, Marina Domashenko
Staatsoper u.d Linden, Berlin
Foto: Monika Rittershaus

 


Oper Carmen
- Bizet
Micaëla,
Dorothea Röschmann
Don José, Rolando Villazón
Staatsoper unter den Linden, Berlin
Foto: Monika Rittershaus

Carmen, Marina Domashenko -Don José, Rolando Villazón - Staatsoper unter den Linden, Berlin
Oper Carmen - Carmen, Marina Domashenko -Don José, Rolando Villazón
Staatsoper unter den Linden, Berlin
Foto: Monika Rittershaus

Carmen - Don José, Rolando Villazón - Staatsoper unter den Linden, Berlin, Foto: Monika Rittershaus
Oper Carmen - Don José, Rolando Villazón
Staatsoper unter den Linden, Berlin, Foto: Monika Rittershaus

Carmen - Don José, Rolando Villazón - Escamillo, Hanno Müller-Brachmann
Oper Carmen - Don José, Rolando Villazón - Escamillo, Hanno Müller-Brachmann
Staatsoper unter den Linden, Berlin, Foto: Monika Rittershaus


Carmen, Oper Musik von Georges Bizet -
Frasquita, Talia Or - Zuniga, Holger Ohlmann - Carmen, Ann-Katrin Naidu
Staatstheater am Gärtnerplatz, München. Premiere 2004, Foto: Ida Zenna

Carmen von Georges Bizet - Carmen (im roten Kleid ) Kate Aldrich -Don José Marco Berti - Aufführung, Januar 2009 - Inszenierung von Lina Wertmüller, Premiere am 6. Juli 1992,, Carmen tot, erschlagen von Don Jose, der bereut
Carmen, Oper von Georges Bizet - Carmen (im roten Kleid ) Kate Aldrich -Don José Marco Berti - Aufführung, Januar 2009 - Inszenierung von Lina Wertmüller, Premiere am 6. Juli 1992,
Bayerische Staatsoper - Foto: Wilfried Hösl


Opéra Comique
Paris
2009

Opéra Carmen - Don José, Andrew Richards - Carmen, Anna Catarina Antonacci,  Don Jose verliebt in Carmen ksst sie im Kreis der Freunde, der Zigeuner, der Arbeiter
Opéra Carmen - Bizet -Don José, Andrew Richards - Carmen, Anna Catarina Antonacci
Op
éra Comique, Paris, 2009 - Fotographes Pierre Grobois

Carmen
Opera; Georges Bizet,
Opéra Comique, Paris
Opera; Acte 4.

Acte I
Vers 1820, la manufacture de tabac est la principale attraction de Séville. Sous la surveillance de l’armée, badauds et touristes – en particulier masculins – viennent observer les cigarières qui travaillent à la prospérité de la ville. Parmi elles se distingue Carmen, une séductrice qui choisit ses amants au gré de sa fantaisie. Les hommes qui se pressent autour d’elle l’intéressent moins que Don José, un brigadier taciturne occupé à arranger son uniforme. Elle lui lance une fleur avant de rentrer à l’atelier avec ses compagnes. Impressionné par son geste, José reçoit la visite d’une jeune fille de son village qui lui apporte une lettre et la bénédiction de sa mère. Le souvenir de cet univers rassurant le réconforte et, sur l’avis maternel, il envisage sereinement son mariage avec Micaëla. La sortie désordonnée des cigarières interrompt sa lecture. Une rixe violente vient d’éclater entre Carmen et une autre femme. Le lieutenant Zuniga ordonne à José d’arrêter Carmen pour la conduire en prison. Après s’être dérobée aux questions, elle tente d’amadouer José en se faisant passer pour une Navarraise comme lui. Il l’a reconnue pour Tsigane mais ne peut résister à sa puissante séduction. Elle lui donne rendez-vous à la taverne de Lillas Pastia et, pendant son transfert à la prison, il la laisse s’échapper.

Opéra Carmen - Carmen, Anna Catarina Antonacci - Don José, Andrew Richards , Carmen tanzt vor Don Jose, aud dem Fußbosen liegen Kissen,deneben steht eine Flasche Wein und Obst und Käse
Opéra Carmen - Carmen, Anna Catarina Antonacci - Don José, Andrew Richards -
Op
éra Comique, Paris, Fotographes Pierre Grobois

Opéra Carmen - Carmen, Anna Catarina Antonacci, Carmen feurig, mit tiefen Ausschnitt ihre Teil ihrer Brüste fregebend, mit einem Glas Wein
Opéra Carmen -Bizet - Carmen, Anna Catarina Antonacci
Op
éra Comique, Paris, Fotographes Pierre Grobois

Acte II
Un mois plus tard, Carmen et ses compagnes Frasquita et Mercédès dansent chez Lillas Pastia, un repaire de contrebandiers aux portes de la ville. Zuniga et d’autres officiers prolongeraient bien la soirée mais les femmes les congédient : que se passe-t-il donc après la fermeture de la taverne ? Celle-ci est retardée par le passage du torero Escamillo et du cortège qui l’accompagne. Le héros de l’arène remarque aussitôt Carmen, qui le repousse comme elle a repoussé Zuniga. Après leur départ, les femmes accueillent le Dancaïre et le Remendado, des contrebandiers qui viennent leur proposer une affaire.
Carmen refuse de les suivre : elle attend José. Celui-ci, qui sort de la prison où son évasion l’a jeté, vient la rejoindre. Elle commence à danser pour lui lorsque l’appel de la caserne se fait entendre. Quoique dégradé, José veut rentrer au quartier. Ses protestations d’amour ne peuvent apaiser le dépit de Carmen qui le pousse à déserter. José est résolu à faire son devoir lorsque Zuniga fait irruption, à la recherche de Carmen. Les contrebandiers interrompent l’altercation des deux jaloux et José se voit obligé de les suivre dans la clandestinité.

Opéra Carmen - Don José, Andrew Richards - Carmen, Anna Catarina Antonacci, Carmen mit einem Fuß auf den stuhl, Knie und Schenkel sind entblößt, lacht Don Jose aus
Opéra Carmen - Bizet Oper - Don José, Andrew Richards - Carmen, Anna Catarina Antonacci
Op
éra Comique, Paris, Fotographes Pierre Grobois

Acte III
La caravane des contrebandiers est de retour de Gibraltar et s’établit aux portes de Séville. En attendant de pouvoir passer les marchandises, les femmes tirent les cartes. Carmen, qui est lassée de José et n’a pas réussi à le renvoyer, lit dans les siennes sa fin tragique. Elle emmène ses compagnes amadouer les douaniers pendant que José, dévoré de jalousie, est chargé de garder le camp. Non loin de là, Micaëla est à sa recherche car elle espère encore le ramener dans le droit chemin. Mais c’est le torero Escamillo que José arrête dans les rochers : il recherche Carmen dont il est amoureux. Les deux hommes s’affrontent au couteau. Le retour de Carmen interrompt le combat et Escamillo invite toute la bande aux courses de Séville. Au moment de lever le camp, les contrebandiers découvrent Micaëla qui s’est cachée. Celle-ci parvient à convaincre José de la suivre pour retrouver sa mère mourante.


Acte IV
À l’entrée des arènes de Séville, l’animation est à son comble lorsque arrive le défilé de la quadrille.

Escamillo entre avec Carmen à son bras : le danger les menace tous deux, Escamillo dans l’arène, Carmen en la personne de José que la garde n’a pu arrêter chez sa mère et qui est venu rôder autour de la fête. Les deux anciens amants s’affrontent pendant la corrida.

Rejetant supplications, promesses et menaces, Carmen jette à José la bague qu’il lui avait offerte. Il la poignarde à mort puis se livre à la foule qui sort de l’arène.

Opéra Carmen - Carmen, Anna Catarina Antonacci, Ensemble, Carmen im Kreis von Freunden
Opéra Carmen - Carmen, Anna Catarina Antonacci, Ensemble
Op
éra Comique, Paris, Fotographes Pierre Grobois

Opéra Carmen - Escamillo, Nicolas Cavallier-, wird erschossen
Opéra Carmen
- Escamillo, Nicolas Cavallier-
Op
éra Comique, Paris, Fotographes Pierre Grobois

Opéra Carmen - Don José, Andrew Richards - Carmen, Anna Catarina Antonacci, mit dem Schal droht Don Jose Carmen zu erdrosselnOpéra Carmen - Don José, Andrew Richards - Carmen, Anna Catarina Antonacci, mit dem Schal erdrosselt Don Jose Carmen
Opéra Carmen - Musik Bizet - Don José, Andrew Richards - Carmen, Anna Catarina Antonacci
Op
éra Comique, Paris, Fotographes Pierre Grobois


Musicals / Operette
Übersicht
Zusammenfassung

Oper und Ballett
Führer


Don Giovanni,
Don Juan mit dem kalten Herz

© - Copyright
Carmen Oper,
von Georges Bizet
Bizet Carmen Oper
Opernhaus

Opéra Comique
, Paris
Bayerische Staatsoper, München
Gärtnerplatztheater, München
Opernhaus
Zürich
Staatsoper unter den Linden, Berlin


Carmen Oper - Oper Bizet Carmen, Opera Musik,
Foto Berichte
5 Inszenierungen
mit Carmen Fotos aus den Städten
Berlin,
München,
Paris,
Zürich,



Soldaten, Zigeuner, Zigeunerin, Schmuggler
Liebes-Leid
Carmen und Don José

Copyright
Sämtliche Fotos, wenn nicht anders benannt, Texte, Layout und Desig
n Kultur Fibel Verlag GmbH, Berlin
und JBM-marketing, PF 140315, D-40073 Düsseldorf

Anfrage


Theater
Sextett - Spanische Fliege - Glücliche Zeiten - Jude von Malta - Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

 

Oper-Ballett:

Oper La Traviata - Oper La Boheme - Oper Entführung aus dem Serail - Oper Die Liebe zu den drei Orangen - Oper Die Zauberflöte
Oper Cosi fan tutte - Oper Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny - Oper Die Teufel von Loudun - Oper Der Waffenschmied Oper Madame Butterfly
Oper Simon Boccanegra - Oper Orelando paladino - Oper Carmen - Oper Armida - Oper Der Spieler, Hrpok - Oper Fidelio Oper die Hochzeit des Figaro
Oper Agrippina - Oper Der Türke in Italien - Oper Der Goldene Hahn - Ballett Dornröschen - Ballett Schneewittchen
Ballett Tanzgeschichte - Ballett Carmen Flamenco - Ballett Der Nussknacker - Ballett Martha Graham Company

Interviews:

Interview Lola Müthel - Interview Herbert Bötticher - Interview Ruth Drexel - Interview Ute Lemper
Interview Wolfgang Spier - Interview Judy Winter - Interview Romuald Pekny - Interview Helmut Griem


Meist besuchte Seiten
Kultur Fibel - Oper Ballet
- Musical Operette BallettTanzgeschichte Kinderwunsch Kunstgalerie Lustige Witwe Buecher Klimawandel Feng-Shu
i Ja zum Leben, ohne Einsamkeit? Eltern-Kinder-Erziehung Tochter-Mutter Kellerloch-4 Fotokunst Türke in Italien Romy Schneider Ziele der Kultur Fibel Romuald Pekny - Babylon Koenigreich Antike Varusschlacht/Kalkriese Germanischer Freiheitskrieg-Varusschlacht Ziele der Kultur Fibel Wirtschaftskrise - Gesellschaftskrise UTE LEMPER -Kinderwunsch, Schwangerschaft - Nachruf Judith Brock-Eilenberg - Oper La Traviata Heinrich Hofmann, Gemaelde - Arma Belen, Fotokunst Musical Sweeney Todd - Foto-Kunst pornografisierte Gesellschaft Galerie Kultur Fibel, Rhytmen, Ballett of Brasil Gesellschafts UTO -Utopie Qi Gong Heinrich Hofmann,Maler La Boheme Madame Butterfly - Die Hochzeit des Figaro - Erotische Skizzen / Meisterwerke des 20. Jahrhundert - Schlaf gut - Susi - Oper Orlando - Lola Müthel - Helmut Griem - Oper Der Spieler - Oper Simon Boccanegra - Oper Die Teufel von Loudon - Operette Der Vetter aus Dingsda - Kopfkissenbuch der Liebe - Joy of Sex - Performance Omega Performance Der Schacher Oper Fidelio - Oper Der goldene Hahn - Operette Die lustige Witwe - Tango Argentino,Tanguera - Oper Die Liebe zu den drei Orangen - INFEKTION-Foto art
- burnout effekt - Joschka Fischer Wandelroeschen RAF
Kunst Galerie 1 - Griechenland Euro Krise sexueller Kindermissbrauch - Oper Idemoneo Horst Köhler_Bundespräsident_Rücktritt - Oper_Rusalka - EVITA - Kamasutra, Supersex, -Musical Ich war noch niemals in New York - Oper Don Giovanni - sexueller Kindermissbrauch - Oper Armida - Oper Agrippina - Cats - Buch Übersicht 1- Norma Oper - Wozzeck Oper