Mensch werden, Mensch sein und Mensch bleiben, das ist die Frage des 21. Jahrhunderts.

 

 

 

Kultur Fibel
Online-Magazin

Unterhaltung
und Wissen

 

 

 

 

 

Ja,
zum Leben


Für Ihre Hilfe mehr
Denkanstöße vermitteln.

Ihre Spende

nicht Steuerbegünstigt
"Bouquet
fürs Leben"


Seit 1999
Kultur Fibel
Verlag GmbH
Deutsche Bank
Berlin
Kt: 2345031-01
BLZ; 100 700 00
BIC: DEUTDEDBBER
IBAN:
DE14100700240234503101


Don Giovanni
Oper Musik W.A. Mozart

Don Giovanni

Kultur Fibel Magazin
Gesellschaftsmagazin

Don Giovanni oder Don Juan mit dem kalten Herz,
Oper, Musik
Wolfgang Amadeus Mozart

* 27. Januar 1756 in Salzburg - †5. Dezember 1791 in Wien

Dramma giocoso in 2 Akten. Text von Lorenzo da Ponte.
Uraufführung am 29. Oktober 1787 in Prag, im Gräflich Nostitzsches Nationaltheater,
von Franz Anton Graf von Nostitz-Rieneck erbaut.
Verkauft an die Stände, Ständetheater und heute das Tyl-Theater.

Don Giovanni Oper, Musik Mozart, Donna Anna,  - wird  im Wald von Don Giovanni,  fast zum Sexspiel gezwungen.
Don Giovanni Oper, Musik Mozart, Donna Anna, Aleksandra Kurzak - wird von Don Giovanni, Christopher Maltmann - fast zum Sexspiel gezwungen.
Salzburger Festspiele 2010, Foto: Monika Rittershaus

Don Giovanni Oper, Musik Mozart, Komtur mit Schwert, Christof Fischesser - Don Giovanni, René Pape

Don Giovanni Oper, Musik Mozart, Komtur, Christof Fischesser - Don Giovanni, René Pape
Staatsoper unter den Linden, Berlin - Foto: Ruth Walz

Don Giovanni Oper, Musik Mozart, Laporello, Erwin Schrott -Christopher Maltmann
errichten eine Falle
. Salzburger Festspiele 2010, Foto: Monika Rittershaus


Don Giovanni Oper, Donna Anna, Aleksandra Kurzak - Don Giovanni, Christopher Maltmann
Salzburger Festspiele 2010, Foto: Monika Rittershaus


Don Giovanni Oper, Don Giovanni, Christopher Maltmann - Zwang
Donna Anna, Aleksandra Kurzak

Salzburger Festspiele 2010, Foto: Monika Rittershaus

Don Giovanni

PERSONEN:

Don Giovanni >Bariton<
Der Komtur >Bass<
(Commendatore)
Donna Anna>Sopran<
seine Tochter
Don Ottavio >Tenor<
verlobt mit
Donna Anna
Donna Elvira >Sopran<
von Don Giovanni verlassene
Dame aus Burgos,
Leporello >Bass<
Diener von Don Giovanni
Zerlina >Sopran< Bäuerin,
Verlobte Masettos
Masetto >Bass<
ein junger Bauer

ORT UND ZEIT:
Sevilla im 17. Jahrhundert.

 

Don Giovanni

1. Akt.
Es ist fast Mitternacht, Leporello ist schlecht gelaunt, muss er doch für seinen Herrn, vor dem Haus des Komturs, Wache halten. Er wird von lauten Rufen aus seinen Gedanken gerissen, Don Giovanni stürzt aus dem Haus, verfolgt von der empörten Donna Anna, die, die Flucht, des Ihr unbekannten Eindringling zu verhindern sucht. Sie verstärkt ihre Hilferufe, der Komtur kommt zum Geschehen und stellt Don Giovanni zum Zweikampf, in dem der alte Edelmann den Tod findet.
Von Entsetzen geschüttelt findet Donna Anna ihren getöteten Vater, den Komtur. Ihr Verlobter Don Ottavio kommt aus dem Haus und neben ihrem toten Vater, musste er ihr schwören, an dem Mörder blutige Rache zu nehmen.

Don Giovanni war mit seinem Diener nur einige Minuten von der Scene entfernt, er dachte nicht mehr an den toten Vater, seine Gedanken kreisten um eine neue Sexgespielin, um neue Sexstellungen. Er hat das innere Gefühl, er witterte eine begehrenswerte heisse Frau in seiner Nähe.
In einem prächtigen Garten sieht er eine edle Dame, die, als er näher kommt, laut ihr Leid klagt, weil ihr Geliebter, trotz vieler Schwüre im Bett, sie allein gelassen hat.
Don Giovanni, von hinten kommend, spricht sie an und prallt zurück: Es ist Donna Elvira. Ihre Vorwürfen kann er nicht ertragen, sie rütteln an seinem "Gutmensch-Image" und er beauftragt Leporello, ihr mit groben Worten deutlich zu machen, dass sie nur eine von den Vielen war, die Don Giovanni verführt, gebraucht und verlassen hat.
>Arie: Madamina, il catalogo e questo / Schöne Dame, dies genaue Register<.


Später trifft Don Giovanni auf eine Hochzeitsgesellschaft und bewundert die Braut, die junge attraktive Zerlina, mit ihrem aufregenden Gang, den schwingenden Hüften. Sein Verlangen steigerte sich, im Gedanken an nur eine Nacht mit diesem blujungen, geilem Geschöpf und er lud die gesamte Gesellschaft auf sein Schloss ein.
In dem zukünftigen Ehemann, Masetto, steigt Misstrauen auf, nur widerwillig und wütend über seine Nachgiebigkeit, geht er mit zum Schloss.
>Arie: Ho capito, signor si / Ich hab verstanden<.

Nach Stunden der inneren Spannung und aufgeregt, seine Gedanken wiederholen sich, er sieht, Zerline in sexueller Ekstase schreiend in seinem Schlafzimmer. Aus den Traumvorstellungen gerissen, will er dieses Weib für eine Nacht besitzen und der charmante Don Giovanni hat keine Skrupel, ihr ein Heiratsversprechen zu geben, in der Hoffnung, Zerlina ohne Zeitaufwand, für seine sexuellen Eskapaden zu benutzen. >Duett, La ci darem la mano / Reich mir die Hand, mein Leben.<
Donna Elvira beobachtet das böse Spiel und nimmt Zerlina unter ihren Schutz >Arie Ah, fuggi il traditor / 0 flieh, Betrogene, flieh.<

Donna Anna und Don Ottavio, sind auf der Suche nach dem Mörder und begegnen Don Giovanni, mit der Bitte um Mithilfe.
Donna Elvira warnt das junge Paar vor dem Verräter.
>Quartett Non ti fidor, o misera / Traue dem glatten Heuchler nicht<.

Vergeblich und übertrieben versucht Don Giovanni sie als verrückt hinzustellen; Donna Anna und ihr Verlobter werden argwöhnisch. Donna Anna sieht vor ihrem geistigen Auge Abläufe der schrecklichen Nacht und ist ganz sicher, dass Giovanni der Täter ist, der in ihr Zimmer eindrang. Aufgeregt schildert sie Don Ottavio Don Giovannis Eindringen in ihr Zimmer und mit weiteren Einzelheiten des Abends, stachelt sie seine Rache an.
>Arie: Or sai, chi l'onore / Du kennst nun den Frevler<. Ottavio ist bereit, er wird alles für sie tun.
>Arie: Dalla sua pace / Nur ihrem Frieden<.

Für den Abend arrangiert Don Giovanni ein großes Fest auf seinem Schloss.
>Arie: Fin ch'han dal vino / Treibt der Champagner erst<.
Zerlina kann die Eifersucht von Masettos vertreiben >Arie Batti, batti, o bel Masetto / Schmähe, tobe, lieber Junge<, und entgeht geschickt eine weitere verfängliche Situation mit Don Giovanni und Masetto.
Drei maskierte Personen zählten zu den eingeladenen Gästen: Donna Elvira, Donna Anna, und Don Ottavio, sie hatten die Absicht Don Giovanni zu stellen. Auf einem Höhepunkt des Festes erklingen gleichzeitig drei Tänze, ein Menuett, ein Contretanz und ein deutscher Tanz. Bei diesem Trubel gelingt es Don Giovanni, Zerlina in ein Nebenzimmer zu drängen. Kräftig ertönen ihre Angstschreie und hilfreiche Gäste drängen in das Zimmer, aber Don Giovanni versucht Leporello als den Missetäter zu präsentieren,
nur glaubt ihm niemand. Donna Anna, Donna Elvira und Don Ottavio nehmen die Masken ab und drohen Don Giovanni das nahe Ende an >Trema, trema, celerato / Ehrvergeßner, schweig und zittre<.

2. Akt.
Leporello fühlt sich beleidigt, er versucht zu kündigen, aber Don Giovanni lässt einem

Don Giovanni Oper, Donna Anna, Aleksandra Kurzak - Don Ottavio, Joel Prieto
Salzburger Festspiele 2010, Foto: Monika Rittershaus


Don Giovanni Oper, Musik Mozart, Laporello, Erwin Schrott
Salzburger Festspiele 2010, Foto: Monika Rittershaus


Don Giovanni
Oper, Musik Mozart, Laporello, Erwin Schrott und Ensemble
Salzburger Festspiele 2010, Foto: Monika Rittershaus

Don Giovanni Oper, Musik Mozart,
Donna Elvira, Dorothea Röschmann

Salzburger Festspiele 2010, Foto: Monika Rittershaus


Don Giovanni Oper, Musik Mozart,
Laporello, Erwin Schrott - Don Giovanni, Christopher Maltmann

Salzburger Festspiele 2010, Foto: Monika Rittershaus


Don Giovanni Oper, Musik Mozart,
Zerlina, Anna Prohaska - Don Giovanni, Christopher Maltmann

Salzburger Festspiele 2010, Foto: Monika Rittershaus

Beutel Geld klingen und Leporello hält seine Hand offen, vergessen ist die Kündigung.
Don Giovanni, gefühlsarm, als
Vorreiter der Mainstreamgeneration im 21. Jahrhundert, hat die begehrenswerte Zofe (Dienstmädchen) von Donna Elvira, als nächstes Opfer für seinen „one night stand“ ausgesucht. „Clever“ tauscht er in dunkler Nacht, vor Donna Elviras Haus, seinen Hut und Mantel mit Leporello, seinem Diener. Als Donna Elvira nach dem Rufen am Fenster erscheint, spielt Leporello seinen Herrn, während Don Giovanni, hinter seinem Rücken, mit zärtlichen Bitten um Vergebung wirbt und sie bittet, herunterzukommen. Mit dem, als Don Giovanni verkleideten tauscht sie, umschmeichelt von Erinnerungen, kecke Worte aus. An der Hausecke täuscht Don Giovanni eine kleine, lärmende Gruppe vor und Donna Elvira ergreift, mit ihrem falschen Liebhaber, die Flucht.
Don Giovanni kommt seinem geplanten, geilen Sexspiel näher, im Haus ist nur noch das junge, wohlgeformte, einfache Dienstmädchen, die zu erobern ein Kinderspiel sein sollte. Er greift zur Laute (Gitarre) und singt dem Mädchen ein Ständchen
>Canzonetta Deh! vieni alla finestra / Horch auf den Klang der Zither<.

Masetto ist mit den Bauern unterwegs, sie suchen Don Giovanni, um den ehrlosen Lumpen totzuschlagen. Don Giovanni, noch immer in Leporellos Mantel und Hut, gelingt es sie auf eine falsche Fährte zu leiten und Masetto in ein kleines Gespräch zu verwickeln, um ihn anschließend kräftig zu verprügeln.

Zerlina tröstet ihren völlig zerschlagenen Verlobten.
>Arie: Vedrai, carino / Wenn du fein artig bist<.

Leporello, als falscher Don Giovanni, mit Donna Elvira unterwegs, wird von Zerlina, Masetto, Donna Anna und Ottavio gestellt. Mit gezückten Waffen stürzen sie sich auf ihn, Donna Elvira bittet laut um Erbarmen für ihren, wiedergefundenen Geliebten. Um Gnade flehend lässt Leporello Hut und Mantel seines Herrn liegen und flieht.
Don Ottavio wiederholt seine Mahnung, den wahren Täter zu fassen. Ohne Zeit zu verlieren, setzt er seine Suche nach Don Giovanni fort und bittet seine Freunde, Donna Anna beizustehen
>Arie: mio tesoro / Folget der Heißgeliebten<.

Donna Elvira empfindet aber immer noch mehr Mitleid als Rache >Arie: Mi tradi / der Undankbare<.

Auf einem Friedhof treffen sich Don Giovanni und Leporello und ausgelassen berichtet Don Giovanni, von seinem großen Erfolgserlebnis, wie er der Jungfrau neue Sexstellungen, zu ihrer großen Freude, beigebracht hat.
Er wird von einer Stimme, die an einen Geist erinnert, unterbrochen: Vor dem nächsten Morgengrauen wird Dir das Lachen vergehen. Seinen wie Espenlaub zitternden Diener befiehlt er, das Standbild über dem Grab des Komturs, von dem die Stimme kam, zum Diner auf sein Schloss einzuladen. Die Statue lässt ein deutliches »Ja!« hören.

Ottavio bittet Donna Anna in aller Liebe, mit einer Eheschließung ihr Trost zu geben, aber noch kann sie sich nicht entschließen >Arie: Non mi dir / Sag mir nicht, o mein Geliebter<).


Don Giovanni - (Don Juan mit dem kaltem Herz) - Oper, Musik Wolfgang Amadeus Mozart,
unbefleckt, jungfräulich, fröhlich läuft Zerlina, Anna Prohaska, in Begleitung Ihres Verlobten den Bauern Masetto
und der Hochzeitsgesellschaft, zum Schloss von Don Giovanni.
Salzburger Festspiele 2010, mit dem Wiener Staatsopernchor, Foto: Monika Rittershaus

 

Auf seinem Schloss ist Leporello der perfekte Kellner und serviert Don Giovanni ein festliches Mahl. Musiker spielen dazu beliebte Opernmelodien von Soler, Sarti und Mozart. Verzweifelt erscheint plötzlich Don Elvira, um ihren einstigen Geliebten zu Einsicht und Umkehr zu bewegen. Don Giovanni lacht sie aus und spricht überschwänglich von den vielen talentierten Frauen, den köstlichen Wein und spöttisch bittet er Don Elvira zu gehen. Als sie die Tür öffnen möchte, kloppt es, Donna Elvira springt zurück, stößt einen Schrei aus und flieht.

Die Kirchhof-Statue steht vor der Tür. Sie geht auf Don Giovanni zu, Speise und Trank zurückweisend, fragt sie ihn, ob er bereit sei, eine Einladung anzunehmen. Don Giovanni besiegelt sein Ja mit einem Handschlag. Seine Hand fest haltend, fordert die Statue ihn zur Reue auf, mehrfach und immer drohender. Don Giovanni gibt jedes schrille Nein wie ein Feuerstrahl zurück. Da beginnt die Erde zu beben, sie öffnet sich, meterhohe Flammen brechen hervor und reißen Don Giovanni in die glühende Tiefe.

Der Sturm hat sich gelegt, alle Opfer und Gegenspieler des bestraften kranken Sexprotzes finden sich in einer Runde zusammen.

»Also stirbt, wer Böses tat«,
lautet die Schlussfolgerung.
Donna Anna bittet Don Ottavio um ein weiteres Jahr Geduld, Donna Elvira entscheidet sich für ein Kloster, Zerlina geht mit Masetto nach Hause zum Essen und Leporello sucht einen neuen Herrn im Wirtshaus.


Der gefühlsarme Kranke,
Don Giovanni, war im 18. Jh. ein Einzelfall.
Im 21. Jh., in der Moderne, suchen Millionen verlorene, gelangweilte, einsame, vom Konsumwahn geschädigte Subjekte, ihre Lebens-Bestätigung in geilen Sexstellungen und Multiorgasmen, im „one night stand“, einem „eine Nacht Fick“, gefördert, mit Gebrauchsanweisungen, von den Druck- und elektronischen Medien der Mainstream-Gesellschaft. Oder im "shopping" - im Konsum.
Kein Ersatz für verlorene humanistische Werte, für Liebe.

"Leben ist Liebe"

Bericht: Armin H. Eilenberg
8/2010


Musicals / Operette
Übersicht

Oper und Ballett
Führer


Don Giovanni
Oper, Musik Mozart,
Don Giovanni, René Pape
und die ängstliche Bauernstochter Zerlina, Silvia Schwartz
Staatsoper unter den Linden, Berlin - Foto: Ruth Walz


Don Giovanni Oper, Musik Wolfgang Amadeus Mozart,
Leporello, Hanno Müller-Brachmann - Zerlina, Silvia Schwartz
Donna Elvira, Anette Dasch - Don Ottavio, Pavol Breslik - Staatsopernchor

Staatsoper unter den Linden, Berlin - Foto: Ruth Walz



Don Giovanni, Mozart Oper, Musik Wolfgang Amadeus Mozart - Donna Anna,
viele Fotos aus zwei Inszenierungen - Wolfgang Amadeus Mozart Music - Don Giovanni Opera

Inszenierungsfotos aus den Opernhäusern


Staatsoper unter den Linden
, Berlin

Salzburger Festspiele

© Copyright
Sämtliche Fotos, wenn nicht anders benannt, Texte, Layout
und Desig
n Kultur Fibel Verlag GmbH, Berlin
und JBM-marketing, PF 140315, D-40073 Düsseldorf

Anfrage


Musical-Operette:

Operette Vetter aus Dingsda - Operette Die Lustige Witwe - Operette Die Fledermaus - Musical Rocky Horror Show
Musical Ludwig II - Musical Robin Hood - Musical Sweeney Tood - Musical Swan Lake - Musical African footprint
Musical Tarzan - Musical In nomine patris - Musical West Side Story - Musical Dirty Dancing - Musical Kiss me Kate
Musical Tanguera, Tango-Argentino - Musical My Fair Lady - Musical Balé de Rua - Musiktheater Friedrichstadtpalatz Berlin

Theater
Sextett - Spanische Fliege - Glücliche Zeiten - Jude von Malta

Oper-Ballett:
Oper La Traviata - Oper La Boheme - Oper Entführung aus dem Serail - Oper Die Liebe zu den drei Orangen - Oper Die Zauberflöte
Oper Cosi fan tutte - Oper Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny - Oper Die Teufel von Loudun - Oper Der Waffenschmied Oper Madame Butterfly
Oper Simon Boccanegra - Oper Orelando paladino - Oper Carmen - Oper Armida - Oper Der Spieler, Hrpok - Oper Fidelio
Oper Agrippina - Oper Der Türke in Italien - Oper Der Goldene Hahn - Ballett Dornröschen - Ballett Schneewittchen
Ballett Tanzgeschichte - Ballett Carmen Flamenco - Ballett Der Nussknacker - Ballett Martha Graham Company

Interviews:

Interview Lola Müthel - Interview Herbert Bötticher - Interview Ruth Drexel - Interview Ute Lemper
Interview Wolfgang Spier - Interview Judy Winter - Interview Romuald Pekny - Interview Helmut Griem


Meist besuchte Seiten
Kultur Fibel - Oper Ballet - Musical Operette -
BallettTanzgeschichte - Kinderwunsch - Kunstgalerie - Lustige Witwe Buecher Klimawandel Feng-Shu
i Ja zum Leben, ohne Einsamkeit? Eltern-Kinder-Erziehung Tochter-Mutter Kellerloch-4 Fotokunst Oper Türke in Italien - Romy Schneider - Romuald Pekny - Babylon Koenigreich Antike Varusschlacht/Kalkriese Germanischer Freiheitskrieg-Varusschlacht Ziele der Kultur Fibel Wirtschaftskrise - Gesellschaftskrise Interview Ute Lemper -Kinderwunsch, Schwangerschaft - Oper La Traviata Heinrich Hofmann, Gemaelde - Arma Belen, Fotokunst - Musical Sweeney Todd - Foto-Kunst pornografisierte Gesellschaft Galerie Kultur Fibel, Rhytmen, Ballett of Brasil Gesellschafts UTO -Utopie Qi Gong Heinrich Hofmann,Maler Oper La Boheme - Oper Madame Butterfly - Oper Die Hochzeit des Figaro - Erotische Skizzen / Meisterwerke des 20. Jahrhundert - Schlaf gut - Susi Oper Carmen - Oper Orlando - Lola Müthel - Helmut Griem - Oper Der Spieler - Oper Simon Boccanegra - Oper Die Teufel von Loudon - Operette Der Vetter aus Dingsda -Performance Omega Performance Der Schacher Oper Fidelio - Oper Der goldene Hahn - Operette Die lustige Witwe - Tango Argentino,Tanguera - Oper Die Liebe zu den drei Orangen - INFEKTION-Foto art
- Joschka Fischer Wandelroeschen RAF
- Kunst Galerie 1 - Oper Idemoneo - Horst Köhler Bundespräsident Rücktritt - Oper Rusalka - Musical EVITA - Tragödie Phädra - Musical Ich war noch niemals in New York - Oper Romeo und Julia, Bellini - Oper Lulu - Oper Dionysos - Oper Der Barbier von Sevilla -
sexueller Kindermissbrauch
Buch Übersicht 1